ifo Geschäftsklimaindex sinkt

© Eisenhans / fotolia.com

In den deutschen Chefetagen wachsen die Sorgen. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Dezember auf 101,0 Punkte gefallen, nach 102,0 Punkten im November. Es ist der vierte Rückgang in Folge. Die Unternehmen waren erneut weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch ihre Erwartungen trübten sich weiter ein. In diesem Jahr fällt die Bescherung für die deutsche […] Weiterlesen


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

FUSION DER ENERGIEKONZERNE: Innogy bereitet Eon Sorgen


  Der Versorger bekommt seine Probleme mit der britischen Vertriebstochter N-Power nicht gelöst. Die belastet wiederum die von Eon geplante Innogy-Übernahme.
Bei der geplanten Übernahme des Konkurrenten Innogy will sich Eon-Chef Johannes Teyssen viele lukrative Aktivitäten sichern: vor allem ertragreiche Strom- und Gasnetze, aber auch solide Vertriebsaktivitäten - etwa in Deutschland oder Osteuropa. Das (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Goodwill börsennotierter Unternehmen in Deutschland rückläufig

© Denis Junker / fotolia.com

Zum ersten Mal seit 2004 ist der Gesamtbetrag des von deutschen börsennotierten Unternehmen ausgewiesenen Goodwill im Jahr 2017 um 11 Mrd. € auf 363 Mrd. € gefallen. Seitdem 2004 die planmäßige Abschreibung des Goodwill abgeschafft wurde, ist dieser bis 2016 stetig von 143 Mrd. € auf 374 Mrd. € gestiegen. Lediglich 4,8 Mrd. € dieses […] Weiterlesen

Geschäftserwartungen im Mittelstand sinken deutlich

© h_lunke/fotolia.com

Der deutsche Mittelstand präsentiert sich im Herbst 2018 weiterhin in einer guten Verfassung, blickt aber weniger optimistisch als bislang in die Zukunft. Dies ergibt die Studie „Mittelstand im Mittelpunkt“, die neben der Mittelstandsumfrage der DZ BANK die Resultate der Bilanzanalyse des Bundesverbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) enthält. Dass sich der Ausblick der mittelständischen […] Weiterlesen

Deutsche Fintechs erhalten mehr Investitionen

© bakhtiarzein/fotolia.com

Der deutsche Fintech-Markt wird reifer: Die Investitionen in junge Technologieunternehmen aus der Finanzbranche betrugen in den ersten neun Monaten 477 Mio. € und werden nach EY-Schätzung zum Jahresende 636 Mio. € betragen – eine Steigerung um 12% gegenüber 2017. Allerdings wird die Zahl der Deals voraussichtlich nicht die 67 Deals aus dem Vorjahr übertreffen. Bisher […] Weiterlesen

Europäischer Bankenmarkt steht vor weiterer Zäsur und Konsolidierung

© kevers/fotolia.com

Seit der Finanzkrise im Jahr 2008 operieren europäische Banken in einem herausfordernden Umfeld. Die Management- und Technologieberatung BearingPoint beleuchtet seither regelmäßig die Herausforderungen, mit denen sich diese konfrontiert sehen. Die Erhebung, für die Daten von 122 europäischen Banken ausgewertet wurden, zeigt deutlich, dass sie in den letzten fünf Jahren weder die selbst gesteckten Ertragsziele noch […] Weiterlesen

Zwei Jahre europäische Marktmissbrauchsverordnung: Weniger Rechtssicherheit und mehr Bürokratie

©cacaroot/fotolia.com

Unternehmen plädieren für eine Präzisierung der Regelungen der Ad-Hoc-Publizität und weniger bürokratische Vorgaben bei Insiderlisten und Managers´ Transactions, wie die Studie „Zwei Jahre EU-Marktmissbrauchsverordnung“ zeigt, die das Deutsche Aktieninstitut und die Rechtsanwaltskanzlei Hengeler Mueller veröffentlicht haben. Die Ziele der EU-Marktmissbrauchsverordnung, den Anlegerschutz zu verbessern und das Vertrauen in die Integrität der Finanzmärkte zu stärken, seien […] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Top