Gastkommentare

Die Härte der „weichen Faktoren“ bei M&A

Nach wie vor diskutiert die M&A-Szene nicht nur in Deutschland über die immer noch bedauernswert niedrige Quote von wertschaffenden M&A, wie z.B. der Deutsche Betriebswirtschafter-Tag der Schmalenbach-Gesellschaft, der Ende November 2017 stattfand, gezeigt hat. Die wissenschaftliche Suche nach Erfolgsfaktoren und daraus abgeleiteter Handlungsempfehlungen ist auch nach 100 Jahren Forschung zu diesem Thema nicht beantwortet. Die Aussichten diese Erfolgsfaktoren jemals zu finden sind, zumindest nac

weiterlesen

Digitalisierung der Mittelstandsfinanzierung

Die Unternehmensfinanzierung befindet sich derzeit in einer Transformation. Wesentliche Treiber sind die Niedrigzinsphase, die Regulatorik, die steigenden Exportquoten und insbesondere die Digitalisierung. Die Niedrigzinsphase und höhere regulatorische Anforderungen haben die Kreditvergabe von Banken erschwert. Teile der Unternehmensfinanzierung haben sich von den Banken weg zu neuen Anbietern (z.B. Debt Funds, die Unitranche-Finanzierungen anbieten) verschoben und neue Anbieter, insbesondere Fi

weiterlesen

Zukunftsfähigkeit durch Zukunftspotenziale

– „German Angst“ darf nicht entscheidend in der Steuerung und Kontrolle deutscher Unternehmen sein! –

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob es ein Witz ist, dass Tesla ohne jemals Gewinne erzielt zu haben, höher bewertet ist als mancher deutscher Automobilkonzern. Nein! Denn Kurse an Kapitalmärkten sind geprägt durch Erwartungen an die Zukunft und wie eine aktuelle Studie (siehe CF 2017 S. 44) belegt, auch durch das Denken in langfristigen Zukunftspotenzialen. Zukunftspotenziale stellen dabei den Anteil des Marktwerts dar, der sich nicht durch gegenwärtige, als nachhaltig unterstellte Jahresü

weiterlesen

Tech-Akquisitionen erreichen zweithöchsten Stand seit dem Jahr 2000

Dr. Jens Kengelbach Technologieunternehmen stehen im M&A-Geschäft nach wie vor im Zentrum des Interesses: Mehr als 2.700 Unternehmen der Technologiesparte wechselten 2016 den Eigentümer. Dabei stammten mit 60% mehr als die Hälfte der Erwerber nicht aus der Tech-Branche. Der Transaktionswert der digital- und technologiebasierten Transaktionen hat zwischen 2012 und 2016 um 27% pro Jahr zugenommen und machte mit 717 Mrd. USD in 2016 bereits 29% des M&A-Wertes weltweit aus. So hat General Motors

weiterlesen

Der Anschlag auf den BVB-Bus und die Börse

Prof. Dr. Klaus Röder Vor der Abfahrt zum Champions League Viertelfinal-Hinspiel gegen den AS Monaco wurde der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund (BVB) am 11.04.2017 von drei Sprengladungen getroffen. Laut aktuellen Ermittlungen hatte der mutmaßliche Täter das Ziel, den Aktienkurs des BVB damit zu manipulieren, um sich selbst dadurch zu bereichern. Diese verabscheuungswürdige Tat ist wohl der erste mit Börsenspekulation verbundene Anschlag auf einen Fußballverein. Ich nehme dies dennoch zum

weiterlesen

Der Anschlag auf den BVB-Bus und die Börse

Vor der Abfahrt zum Champions League Viertelfinal-Hinspiel gegen den AS Monaco wurde der Mannschaftsbus von Borussia Dortmund (BVB) am 11.04.2017 von drei Sprengladungen getroffen. Laut aktuellen Ermittlungen hatte der mutmaßliche Täter das Ziel, den Aktienkurs des BVB damit zu manipulieren, um sich selbst dadurch zu bereichern. Diese verabscheuungswürdige Tat ist wohl der erste mit Börsenspekulation verbundene Anschlag auf einen Fußballverein. Ich nehme dies dennoch zum Anlass, um die börsenbezogene

weiterlesen

Responsible Investing als dominante Anlagestrategie

Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Monate zeigen sehr deutlich, dass Klimawandel, Arbeitsbedingungen, Korruption und globaler Umweltschutz Themen sind, die in Investmententscheidungen nicht mehr ausgeblendet werden dürfen. Die zahlreichen Initiativen zum Thema Divestment aus Kohle, die Ankündigung der Rockefeller-Foundation, komplett aus Öl-Investments auszusteigen, die Maßnahmen zahlreicher Asset Owner zum Klimawandel und der Betrugsfall bei Volkswagen unterstreichen exemplarisch,

weiterlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

Dirk Honold auch in diesem Jahr sind wieder starke Veränderungen durch disruptive Innovationen und Geschäftsmodelle zu erwarten. Es wird eine vollständige Finanzierungskette benötigt, um diese zu finanzieren: Die Beteiligungsfinanzierung ermöglicht eine Finanzierung am Anfang der Entwicklung eines Unternehmens und trägt dabei wesentliche Teile des Risikos. Anfängliche Verluste und deren Vorträge entstehen und wollen später genutzt werden. Unternehmensbewertungen zu verschiedenen Anlässen sind

weiterlesen
In Kürze finden Sie hier die Gastkommentare.
Top