Online-Meldungen

KI ist im Bereich Finanzdienstleistungen angekommen

© peshkova/fotolia.com

Die Nutzung Künstlicher Intelligenz ist inzwischen unter Finanzinstituten weltweit verbreitet. Es gibt jedoch eine große Lücke zwischen der Verwendung und der Regulierung dieser manchmal transformativen Algorithmen. Weiterlesen[…]

Hohe Kaufpreise, Brexit-Sorgen und Investitionskontrollen bremsen Investitionslust deutscher Unternehmen

© designer49/fotolia.com

Der M&A-Appetit vergeht deutschen Unternehmen zusehends: Politische Unsicherheiten, wie der Brexit, die Sorge vor verschärften Investitionskontrollen und hohe Kaufpreise, dämpfen die Deal-Ambitionen. Besonders strategisch investierende Unternehmen stehen neuen Zukäufen skeptisch gegenüber. Anders sieht es bei den M&A-Beratern aus. Sie sagen deutlich steigende Projektauslastungen voraus. Weiterlesen[…]

Finanzstabilitätsbericht: Deutsches Finanzsystem verwundbar

© Eisenhans/fotolia.com

Im deutschen Finanzsystem haben sich nach Einschätzung der Bundesbank in der langen Phase hohen Wachstums und niedriger Zinsen Verwundbarkeiten aufgebaut. Wie es im Finanzstabilitätsbericht 2018 der Bundesbank heißt, könnte eine unerwartete starke Eintrübung der wirtschaftlichen Lage diese Verwundbarkeiten offenlegen und Ansteckungseffekte im Finanzsystem einen konjunkturellen Abschwung verstärken. Die Wahrscheinlichkeit eines solchen Szenarios hat sich nach Auffassung der Bundesbank erhöht. Weiterlesen[…]

CFOs unter Druck: Fachkräftemangel und indirekte Kosten bereiten Kopfzerbrechen

© pichetw/fotolia.com

Trotz guter wirtschaftlicher Lage: Die Gefahr einer Trendwende wächst! Die aktuelle Wirtschaftslage in Deutschland bewertet derzeit zwar nahezu jeder CFO als gut/sehr gut (96 %), bei den Aussichten hingegen überwiegt die Zahl der Pessimisten. Weiterlesen[…]

Buy-&-Build-Aktivität in Europa: Zunehmende politische Unsicherheit sorgt für schwaches erstes Halbjahr 2018

© Gajus/fotolia.com

Die europäische Buy-&-Build-Aktivität im ersten Halbjahr 2018 ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12% gefallen. Grund dafür sind vermutlich die Sorgen um den bevorstehenden Brexit, die die sonst rege Stimmung an den Märkten in Großbritannien und Irland dämpfen. Weiterlesen[…]

Top