Online-Meldungen

In­ves­to­ren trotz Kon­junk­tur­ab­schwung in Kauf­lau­ne

© pichetw/fotolia.com

Trotz trüber Konjunkturaussichten und eines wirtschaftlichen Abschwungs verstärken Private-Equity-Investoren am deutschen Markt weiter ihre Kaufbemühungen. Zwar bremst die schwächelnde Konjunktur auch die Entwicklung der Kaufpreise, doch der generellen Performance von Private-Equity-finanzierten Unternehmen tut dies keinen Abbruch. Weiterlesen[…]

Digitale Transformation treibt M&A

© Tim/Fotolia.com

Die digitale Transformation, verschärfte regulatorische Rahmenbedingungen sowie geopolitische Faktoren prägten den M&A-Markt zuletzt maßgeblich und werden neben der weiterhin hohen Verfügbarkeit von Eigen- und Fremdkapital auch künftig eine wesentliche Rolle spielen. Mit Blick auf die aktuell gedämpften wirtschaftlichen Prognosen gilt dabei weiterhin, dass vorausschauendes Handeln, eine detaillierte Analyse der Wechselwirkungen zwischen wirtschaftlicher, politischer, technologischer und regulatorischer Entwicklung sowie eine sorgfältige Vorbereitung von M&A-Transaktionen wichtige Faktoren sind. Weiterlesen[…]

Flaute auf dem deutschen IPO-Markt

© Melpomene/fotolia.com

Im ersten Quartal 2019 hat kein einziges deutsches Unternehmen den Sprung aufs Parkett gewagt. Eine komplette IPO-Flaute erlebte die deutsche Börse zuletzt im ersten Quartal 2014. Im turbulenten Schlussquartal 2018 gingen immerhin noch vier deutsche Unternehmen an die Börse, im ersten Quartal des Vorjahres waren sechs Neuemissionen zu verzeichnen. Weiterlesen[…]

Banken forcieren digitalen Wandel durch KI

© peshkova/fotolia.com

Banken weltweit setzen verstärkt auf Künstliche Intelligenz (KI), um ihr Digitalisierungstempo zu beschleunigen. Die überwiegende Mehrheit der Banken-CEOs (91 Prozent) rechnet damit, dass KI das Bankgeschäft in den kommenden fünf Jahren nachhaltig verändern wird. Weiterlesen[…]

Ver­käu­fer ge­ben trotz un­si­che­rer Markt­la­ge den Ton an

© gunmanza/fotolia.com

Die Dynamik am europäischen M&A-Transaktionsmarkt 2018 hält weiter an– dies konnten insbesondere die Verkäufer für sich nutzen, indem sie weiterhin für sie günstige Regelungen zur Risikoverteilung durchsetzen konnten. In den USA waren hingegen nach wie vor die Käufer im Vorteil und konnten für sie günstigere Regelungen zur Risikoallokation vereinbaren. Weiterlesen[…]

Top