Meldung

Folgt auf die Krise ein M&A-Boom? Unternehmen setzen auf günstige Kaufgelegenheiten

© gunmanza/fotolia.com

Die wirtschaftlichen Folgen der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus treffen die Großunternehmen weltweit und in Deutschland schwer. Laut einer aktuellen Befragung der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY erwarten 73 Prozent der Unternehmen weltweit und 56 Prozent der Unternehmen in Deutschland massive Auswirkungen auf die weltweite Wirtschaft. Weiterlesen

Risikomanagement im Unternehmen – Kernkompetenz der Finanzabteilung?

Bernardin Generalao

Aktuelle Ereignisse zeigen: Ein professionelles Risikomanagement ist ein Muss für jedes Unternehmen. Was können die Finanzabteilungen in den Unternehmen dazu beisteuern? Mehr als mancher denken mag, verrät Bernardin Generalao. Weiterlesen

Blockchain-Technologie: Finanzbranche erkennt Relevanz, reagiert aber nicht

© iconimage/fotolia.com

Die Finanzbranche hält die Blockchain-Technologie für wichtig, investiert aber nicht. Das ist das Ergebnis des PwC Blockchain Survey 2020, den die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers zum dritten Mal bei Banken, Versicherungen und Asset Managern durchgeführt hat. Dabei zeigt sich deutlich: Alle 302 Befragten geben an, dass sie mindestens über ein Grundverständnis in Sachen Blockchain verfügen, auch wenn nur 2% sich selbst eine profunde Expertise zuschreiben. Unter den befragten Führungskräften herrscht dabei ein überwiegend positives Stimmungsbild. Ganze 75% sind vom Potenzial der Technologie überzeugt. Weiterlesen

Sieben von zehn Start-ups in Deutschland fürchten um ihre Existenz

© tashatuvango/fotolia.com

Neun von zehn Start-ups in Deutschland sind negativ von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise betroffen, über 70% fürchten sogar um die Existenz. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die vom Bundesverband Deutsche Start-ups e.V. in Zusammenarbeit mit Curth+Roth veröffentlicht wurde. Demnach wirkt sich die Krise schon jetzt in der gesamten Breite des deutschen Start-up-Ökosystems aus, besonders Start-ups in den Bereichen HR und Tourismus sehen eine starke Beeinträchtigung ihrer Geschäftstätigkeit. Weiterlesen

CFO Survey: Finanzvorstände erwarten keine schnelle konjunkturelle Erholung

© pichetw/fotolia.com

Innerhalb kürzester Zeit haben sich die wirtschaftliche Lage wie auch die Geschäftsaussichten angesichts der krisenbedingten Einschränkungen durch die weltweite Coronakrise in Deutschland und der Welt fundamental geändert. Die Aussichten sind entsprechend düster. Die Geschäftsaussichten sowie Investitions- und Einstellungsbereitschaft brechen drastisch ein. 78% der CFOs sehen eine hohe Unsicherheit im ökonomischen Umfeld, so das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte in seinem neuen CFO Survey. Die Studie beschäftigt sich u.a. mit den Auswirkungen der Pandemie auf die deutsche Wirtschaft. Weiterlesen

Künstliche Intelligenz braucht Fachkräfte

© peshkova/fotolia.com

Fast 6% der Unternehmen in Deutschland haben im Jahr 2019 künstliche Intelligenz (KI) eingesetzt. Diese Unternehmen gaben rund 4,8 Mrd. € im Bereich KI aus und beschäftigten 139.000 Personen ganz oder teilweise mit KI-Tätigkeiten. Jedoch fehlt es an geeignetem Personal: Fast jede zweite offene KI-Stelle konnte im vergangenen Jahr nur unzureichend oder überhaupt nicht besetzt werden. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie des ZEW Mannheim im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Weiterlesen

Fast jedes fünfte deutsche Unternehmen fürchtet Insolvenz

© Marco2811/fotolia.com

Die Pandemie ist eine epochale Herausforderung auch für die deutsche Wirtschaft. Die Coronakrise löst einen einmaligen Einbruch der deutschen Wirtschaft aus: Mehr als 80% der deutschen Unternehmen rechnen in diesem Jahr mit Umsatzrückgängen, so eine Blitzumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter bundesweit 15.000 Betrieben aus allen Branchen und Regionen. Jedes vierte Unternehmen schreibt mehr als die Hälfte des Umsatzes ab – und fast jedes fünfte Unternehmen fürchtet eine Insolvenz. Weiterlesen

Immobiliensegmente unterschiedlich von Coronakrise betroffen

© photo 5000 / fotolia.com

Die Stimmung am deutschen Immobilien-Investmentmarkt hat sich binnen kürzester Zeit deutlich verschlechtert: 76% der Immobilienunternehmen erwarten in diesem Jahr ein sinkendes Investitionsvolumen, Ende 2019 hatten nur 16% ein rückläufiges Volumen prognostiziert. Umgekehrt rechnen derzeit nur 4% mit einem steigenden Transaktionsvolumen – vor drei Monaten waren noch 14% optimistisch, so die Ergebnisse der Studie „Immobilien Trendbarometer März 2020“ von EY Real Estate. Weiterlesen

Kurzarbeit in der Industrie steigt drastisch

© habrda/ fotolia.com

Die Kurzarbeit in der deutschen Industrie wird bald drastisch steigen. 25,6% aller Firmen erwarten in den kommenden drei Monaten Kurzarbeit. Das ist der höchste Stand seit 2010. Vor drei Monaten waren es erst 15,3%. Das geht aus der neuesten Konjunkturumfrage des ifo Instituts hervor. Überdurchschnittlich betroffen sind die Schlüsselbranchen Automobile (41%), Maschinenbau (33%) und Elektro (32%). Weiterlesen

Digitalverband Bitkom plädiert für europäische Regulierung von Krypto-Werten

© ulchik74/fotolia.com

Der Digitalverband Bitkom hat zum Abschluss der EU-Konsultation zur Regulierung von Krypto-Werten die Bedeutung einer einheitlichen, bindenden EU-Regulierung betont. Europa habe die Chance, bei der Blockchain weltweiter Vorreiter zu werden und die Regeln für den Umgang mit der Technologie zu prägen. Die aktuelle Coronakrise zeige, dass Europa die Digitalisierung deutlich schneller vorantreiben müsse als bisher. Die Blockchain-Technologie bietet für die Finanzbranche gewaltige Möglichkeiten, wenn jetzt die Weichen richtig gestellt werden, plädiert der Digitalverband. Weiterlesen

Top