Meldung

Mit mehr Digitalisierung zu höheren Bankaktien-Renditen

© kevers/fotolia.com

Nur wenige Retail-Banken schaffen es, mit ihren Digitalisierungsbemühungen ihre Kunden zu begeistern und die angestrebten Kostenvorteile zu realisieren. Wie groß die Unterschiede zwischen digitalen Vorreitern und Nachzüglern sind, belegt ein aktuelles Bain-Benchmarking von 50 führenden Retail-Banken in Europa, darunter zehn aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anhand von 150 Kriterien aus Kunden- sowie interner Bankensicht wurde ermittelt, wie weit die Digitalisierung der beteiligten Geldhäuser fortgeschritten ist. Das Ergebnis ist ernüchternd – zumindest für die DACH-Region. Mehrere Banken aus der Schweiz müssen sich mit hinteren Rängen begnügen. Und keiner Bank aus dem deutschsprachigen Raum gelingt der Sprung in die Spitzengruppe. Was die besten Banken auszeichnet und wie Nachzügler aufholen können, zeigt die Bain-Studie „How Digital Done Right Pays Off for Retail Banks” anhand zahlreicher Praxisbeispiele. Weiterlesen

Corona-Pandemie sorgt für M&A-Rekordhalbjahr im Bereich Enterprise Software

© kritchanut/fotolia.com

Das Transaktionsvolumen bei Unternehmensfusionen und -übernahmen hat im Bereich Enterprise Software im zweiten Halbjahr 2020 ein sprunghaftes Wachstum hingelegt. Dies geht aus dem globalen M&A-Marktreport für Enterprise Software des Technologieberaters Hampleton Partners hervor: Mit 836 Transaktionen gegenüber 641 im ersten Halbjahr entspricht dies einem Anstieg von 30%. Davon erreichen oder übersteigen 21 Transaktionen den Wert von 1 Mrd. USD. Der Gesamtwert der Transaktionen betrug 112 Mrd. USD, ein historischer Höchstwert. Mit einem Anteil von 38% aller Transaktionen erreichen auch die Käufe durch Finanz- und Private Equity-Akteure den bislang höchsten Stand in diesem Markt. In den Vorjahren 2019 und 2018 lagen diese nur bei 33 beziehungsweise 34%. Weiterlesen

M&A-Bewertungen erlebten im zweiten Halbjahr 2020 trotz Corona einen Boom

© adiruch na chiangmai/fotolia.com

Trotz der durch COVID-19 entstandenen Unsicherheit gab es in der zweiten Jahreshälfte 2020 einen Anstieg der M&A-Aktivität, so die neueste Global M&A Industry Trends-Analyse von PwC. Die M&A-Bewertungen gingen steil nach oben, wobei viele digitale oder technologiebasierte Assets, die die globale Transaktionsaktivität vorantreiben, von hohen Bewertungen und einem intensiven Wettbewerb gekennzeichnet waren. Weiterlesen

Mittelstandsfinanzierung: Strategien und Hemmnisse in Krisenzeiten

© magele-picture/fotolia.com

Wie finanzieren sich kleine und mittlere Unternehmen in wirtschaftlich angespannten Zeiten? Jeder zweite Entscheider (49%) in KMU wünscht sich mehr Unabhängigkeit von der Hausbank. Corona-bedingt sind 14% aktiv geworden und haben neue Instrumente geprüft, zum Beispiel Factoring. In der Umsatzgrößenklasse 2,5 bis 50 Mio. Euro war fast jeder Vierte (23%) durch die Krise mit Finanzierungsalternativen befasst, bei den Branchen vor allem Im- und Export (24%), Handel (19%) und Bau (19%), so eine Umfrage im Auftrag des Bundesverbands Factoring für den Mittelstand (BFM). Weiterlesen

Zahlungsmoral von Unternehmen wird schlechter

© v.poth/fotolia.com

10,5% der Unternehmen in Deutschland zahlten im Dezember die Rechnungen nicht oder nur verspätet. Der durchschnittliche Zahlungsverzug dieser Unternehmen erreichte mit 35,5 Tage im Dezember einen neuen Höchstwert im Jahr 2020. Dies zeigen Daten des Informationsdienstleisters CRIF Bürgel, der für die Analyse das Zahlungsverhalten von circa 450.000 Unternehmen analysiert hat. Weiterlesen

Konjunktur: ifo Geschäftsklimaindex im Januar gefallen

© goldencow_images/fotolia.com

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich verschlechtert. Der ifo Geschäftsklimaindex ist im Januar auf 90,1 Punkte gefallen, nach 92,2 Punkten (saisonbereinigt korrigiert) im Dezember. Die Unternehmer beurteilten ihre aktuelle Lage schlechter als im Vormonat. Auch ihre Erwartungen fielen pessimistischer aus. Die zweite Corona-Welle hat die Erholung der deutschen Wirtschaft laut der Konjunkturforscher vorläufig beendet. Weiterlesen

M&A in Chemie und Life Sciences verzeichnet Aufholjagd im zweiten Halbjahr 2020

© Peter38 / fotolia.com

Im vergangenen Jahr ist das Transaktionsvolumen der angekündigten Fusionen und Übernahmen in den Branchen Life Sciences und Chemie auf 353 Mrd. USD gesunken. Im Vergleich zu 2019 (606 Mrd. USD) ist dies ein Minus von 42%. Dabei stieg die Zahl der Transaktionen: von 3.735 auf 4.140, so eine aktuelle KPMG-Analyse, die auf Daten von Thomson Reuters beruht. Weiterlesen

Beiräte in Familienunternehmen: Digitalkompetenz ist oft Mangelware

© Robert Kneschke / fotolia.com

Sparrings-Partner auf Augenhöhe, Berater bei strategischen Entscheidungen, aber auch Kontrolleur der Geschäftsführung: Beiräte gehören mittlerweile zum Standard guter Führung von Familienunternehmen sowie dem Mittelstand und haben sich als zentrales Governance-Instrument fest etabliert. Die Qualität und Stringenz, mit der Beiräte eingerichtet werden, lässt aber zu wünschen übrig: Die Mitglieder des Gremiums sind im Schnitt zu alt, falsch ausgewählt und lassen Kompetenzen in Zukunftsthemen vermissen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Befragung im Auftrag der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC und der INTES Akademie für Familienunternehmen unter 250 Familienunternehmen im deutschsprachigen Raum. Weiterlesen

„Women Business Angels Year“ geht in die Verlängerung

© tashatuvango/fotolia.com

Das Business Angels Netzwerk Deutschland (BAND) verlängert seine Offensive zur Mobilisierung von Angel Investorinnen in Deutschland. Aus „Women Business Angels Year 2020“ wird „Women Business Angels Year 2020/21“. Die Corona Pandemie hatte das Kampagnenjahr 2020 empfindlich ausgebremst. „Ein Jahr zum Mitmachen“, so das zentrale Motto, war nur schwer zu realisieren. Weiterlesen

Mittelstand stellt Innovationstätigkeit in Corona-Krise zurück, Entwicklung bei Digitalisierung ambivalent

© Coloures-pic/fotolia.com

Lockdown und Kontaktbeschränkungen in Folge der Corona-Pandemie haben im Mittelstand für einen kurzfristigen Digitalisierungs- und Innovationsschub gesorgt. Die angespannte finanzielle Situation hat jedoch im weiteren Krisenverlauf für mehr Zurückhaltung bei den Innovationsaktivitäten gesorgt. Dies ergab eine Sonderbefragung im Rahmen des KfW-Mittelstandspanels im September 2020. Daraus ging hervor, dass 25% der Mittelständler ihre Innovationsaktivitäten aufgrund der Corona-Krise zurückgefahren, aber nur 10% ihre diesbezüglichen Anstrengungen ausgeweitet haben. Hinsichtlich der Digitalisierung ist der Impuls aktuell noch positiv. Hier gaben 23% an, ihre Aktivitäten ausgebaut zu haben, 14% verringerten jedoch ihre Tätigkeiten in diesem Feld. Weiterlesen

Top