Finanzierung

Erfolgskritische Hürden im Rahmen des Working Capital Managements

Working Capital Management kann als Bestandteil der Unternehmensstrategie einen wesentlichen Beitrag zur Unternehmenswertsteigerung leisten. Dieser Beitrag zeigt auf, weshalb trotzdem ein professionelles Working Capital Management häufig insbesondere in mittelständischen Unternehmen vernachlässigt wird. Die Ergebnisse zeigen, dass die größten Hürden im Geschäftsmodell, den Unternehmensstrukturen sowie der Durchsetzungsmacht der Verantwortlichen zu sehen sind. Working capital management as an integral part of the overall corporate strategy contributes to create shareholder value. This article highlights why very often there is nonetheless no focus on a professional working capital management particularly within small and medium-sized enterprises. The results show that the business model, corporate structures and manager power are the major hurdles to be overcome.

weiterlesen

Industrielle Mittelstandsfinanzierung 4.0

Die intelligente Produktion wird nicht nur die Geschäftsprozesse in den Unternehmen grundlegend verändern, sondern auch die Finanzierung im Mittelstand. Diesbezügliche Potentiale wurden nun mithilfe einer Studie evaluiert. Der Beitrag fasst die wesentlichen Erkenntnisse der Studie zusammen.

weiterlesen

Initial Coin Offerings: Regulierung in Deutschland und in der Schweiz

Braucht der Markt eine Regulierung von Token Sales? Auf der Basis des Nutzens und der Risiken erscheint ein gewisses Maß an Regulierung tatsächlich notwendig. In Deutschland und in der Schweiz ist der bestehende aufsichtsrechtliche Rahmen bereits anwendbar für Token, die bestimmte Eigenschaften aufweisen. Vertreter der deutschen und schweizerischen Blockchain-Branche haben Empfehlungen an das politische System bezüglich der künftigen Regulierung gerichtet. Does the market need a regulation of Token Sales? Based on the benefits and risks a certain level of regulation seems indeed necessary. In Germany and in Switzerland the existing regulatory framework is already applicable to tokens that display certain characteristics. Representatives of the German and Swiss blockchain community have put forward recommendations to the political system concerning the future regulation.

weiterlesen

Mitarbeiterkapitalbeteiligung als alternative Form der Mittelstandsfinanzierung

Der Beitrag befasst sich mit einer alternativen Form der Unternehmensfinanzierung, mit der das Eigenkapital gestärkt und die Passivseite diversifiziert werden kann: der Mitarbeiterkapitalbeteiligung. Die Mitarbeiter dienen hierbei als zusätzliche Kapitalquelle, haben jedoch keine Kontroll-, Mitbestimmungs- oder Informationsrechte. Gleichzeitig dient die Mitarbeiterkapitalbeteiligung der Werbung um Fachkräfte sowie deren Bindung an das Unternehmen. Neben klassischen Mittelständlern ist die Mitarbeiterkapitalbeteiligung vor allem für (Private Equity) Investoren von Interesse, die gleichzeitig Wachstumsfinanzierung und Bilanzoptimierung anstreben. This publication deals with an alternative form of corporate financing, which enables the strengthening of the equity capital and the diversification of the liabilities side of the balance sheet: employee equity participation. The employees serve as an additional source of capital without having any control or co-determination rights or any right

weiterlesen

„INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ – ein Angebot für private Investoren in Start-ups

In Deutschland gibt es nach wie vor zu wenig Wagniskapital. Im Vergleich zu den angelsächsischen Ländern beteiligen sich noch zu wenige Menschen mit unternehmerischem Hintergrund als Business Angel an jungen innovativen Unternehmen. Hier müssen wir weiter aufholen und deshalb setzt genau hier das Förderprogramm „INVEST – Zuschuss für Wagniskapital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) an. INVEST unterstützt durch einen steuerfreien 20%-igen Erwerbszuschuss die Beteiligung privater Investoren an Start-ups. Seit dem 01.01.2017 erhalten sie zudem einen ebenfalls steuerfreien 25%-igen Exitzuschuss auf den Veräußerungsgewinn, der in etwa die für Privatpersonen anfallende Steuer auf Veräußerungsgewinne abdeckt.

weiterlesen

Kapitalerhöhung, Vermögensverschiebungen und Schutz vor Vermögensverlusten bei GmbHs und nicht börsennotierten AGs

Gesellschafter einer GmbH oder nicht börsennotierten AG sind bei Kapitalerhöhungen von Vermögensverschiebungen bedroht, wenn neue Anteile zu einem Emissionspreis ausgegeben werden, den der Gesellschafter als zu niedrig ansieht. Wenn die Kapitalerhöhung aber vorteilhafte Projekte ermöglicht, ist eine Mindestzeichnungsquote unterhalb der pro rata Teilnahme ausreichend, um Gesellschafter per saldo vor Vermögensverlusten zu schützen. Diese Mindestzeichnungsquote wird hier mit und ohne Einbeziehung handelbarer Bezugsrechte bestimmt und analysiert. Wealth transfers between shareholders of limited liability companies (GmbH) or non-listed corporations (AG) can be a result of seasoned equity offerings if the issue price of new shares is lower than what a shareholder considers the share’s value. But shareholders can avoid losing wealth if they subscribe to a certain minimum of new shares. This minimum subscription is less than pro rata if the shareholder expects profitable investments, and even

weiterlesen

Künstliche Intelligenz in der Finanzindustrie anhand eines realen Anwendungsbeispiels

Auf Künstlicher Intelligenz bzw. Machine Learning beruhende Anwendungen erhalten zunehmend Einzug in die Finanzindustrie. In diesem Beitrag werden konkrete Anwendungsfelder und Methoden vorgestellt und das Vorgehen bei der Implementierung entsprechender Algorithmen anhand eines Beispiels basierend auf Echtdaten demonstriert, um Kreditausfallwahrscheinlichkeiten vorherzusagen. Es wird beleuchtet, warum ein vollautomatisiertes Vorgehen bei der Modellbindung mit Vorsicht zu genießen ist. Applications based on artificial intelligence and machine learning are becoming more and more popular in the financial industry. In this article, concrete fields of application and methods are presented and the procedure for the implementation of corresponding algorithms is carried out on the basis of an example based on real data in order to predict the probability of loan default. It is shown why fully automated procedures should be considered only very carefully.

weiterlesen

The Future Of Banking

S&P Global Ratings analyses the challenges for the global banking franchise arising from the entrance of large tech players – such as Paypal, Amazon and Chinese Ant Financial – into providing certain finance-related services traditionally offered by banks only. This article provides an overview about the current presence of these new players in the segments payments, lending and deposit collection and takes into account differences in the level of competition across regions. It concludes with an assessment which elements of the traditional value chain in banking could be exposed to the biggest pressure in the near future. S&P Global Ratings analysiert die Risiken für das Geschäftsmodell von Banken weltweit, resultierend aus dem Eintritt großer Technologiekonzerne – wie Paypal, Amazon und Ant Financial aus China – in einige Kernbereiche des traditionellen Bankgeschäfts. Der Artikel gibt einen Einblick über die derzeitige Präsenz dieser neuen Wettbewerber in den Segmenten Zahlungsverkehr,

weiterlesen
Top