Finanzierung

Erfolgreiches Working Capital Management im Spannungsfeld zwischen Rentabilität und Liquidität

Die Wirkungen eines effizienten Working Capital Managements sind bereits Gegenstand vielfältiger Untersuchungen. Häufig geht es in diesen Arbeiten darum einen Zusammenhang zwischen Working Capital Management und Unternehmenserfolg nachzuweisen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen sind allerdings nicht immer eindeutig. In diesem Beitrag werden auf der Grundlage einer empirischen Untersuchung von 3.108 deutschen Unternehmen mit insgesamt 29.614 Jahresabschlüssen aus dem Zeitraum 2005 bis 2014 Erklärungsansätze für diese Ergebnisse gesucht und ein Zusammenhang zwischen Working Capital Management, Rentabilität und Liquidität hergestellt. Im Ergebnis wird insbesondere deutlich, dass ein effizientes Working Capital Management die Unternehmensrentabilität steigern kann, gleichzeitig aber durch das Motiv der Liquiditätssicherung beeinflusst wird. The effects of efficient working capital management have already been the subject of several applied management concepts and empirical research. Studies

weiterlesen

Möglichkeiten der Finanzierung durch die Gründung einer Unternehmensbank

– Die Rolle von Unternehmensbanken im heutigen Geldsystem –

Im heutigen Euro-Geldsystem nehmen Banken eine von Nicht-Banken und der Zentralbank abgrenzbare Rolle ein. Durch Gründung einer Unternehmensbank können Nicht-Bank-Unternehmen ebenfalls eine Bankenrolle einnehmen. Hierfür sprechen aufgrund der Struktur des Geldsystems drei wirtschaftliche Gründe: 1. Die Fähigkeit, aktiv Giralgeld zu schöpfen, 2. der Zugang zu digitalem Zentralbankgeld und 3. der Zugriff auf zusätzliche Refinanzierungsquellen. In today‘s Euro monetary system banks are distinguishable from non-banks and the central bank. By founding a corporate bank, companies can also act as a bank. For this, three economic reasons can be extracted based on the structure of today’s monetary system: (1.) The ability to actively create deposit money, (2.) direct access to digital central bank money and (3.) access to additional refinancing sources.

weiterlesen

Mittelstandsanleihen seit der Subprimekrise

– Die Ursachen des Scheiterns und Lösungen für die Zukunft –

Der Markt für Mittelstandsanleihen erlebte nach der Subprimekrise seine Glanzzeit, woraufhin nach wenigen Jahren ein bis heute anhaltender Niedergang folgte. Der Beitrag untersucht die Ursachen dieser Entwicklung und erarbeitet Vorschläge für künftige Verbesserungen. Dazu werden die Emissionen am deutschen Mittelstandsanleihemarkt unter institutionenökonomischen Gesichtspunkten im Detail analysiert. Es werden Schwächen und Ansatzpunkte für Lösungen aufgezeigt. The market for high yield bonds for small companies grew substantially in the aftermath of the subprime crisis. But only few years later a rapid decline began. This paper analyses the reasons for the development. The bond emissions of the market are being screened using the theory and criteria of institutional economics. Important and systematic weaknesses can be found. Suggestions for improvements are being made to give the market long term stability.

weiterlesen

Möglichkeiten der Finanzierung von Unternehmensfortführungen in der Krise

Die Notwendigkeit, ein Unternehmen in der Krise zu finanzieren, ist nicht nur im Insolvenzverfahren von Bedeutung. Ebenso ist die Finanzierung eines Unternehmens in der Krise bis zum Eröffnungsbeschluss äußerst relevant. Dieser Artikel illustriert Möglichkeiten der Fortführungsfinanzierung in der vorinsolvenzlichen Krise sowie im vorläufigen Insolvenzverfahren. The necessity of financing a company in crisis is not only relevant during insolvency proceedings. There is also a requirement to finance companies before an insolvency proceeding. This article illustrates which opportunities German law provides to finance companies previous to an insolvency and during provisional insolvency proceeding.

weiterlesen

Steuerung mit Kennzahlen: Die Qual der Wahl im Zahlendschungel

Kennzahlen schaffen Transparenz und können damit zum Geschäftserfolg beitragen. Sie helfen dabei, Probleme im Unternehmen frühzeitig zu erkennen, Informationen zu gewinnen und auszuwerten sowie die Planung mit der Ist-Situation abzugleichen. Eine Analyse von 145 börsennotierten Unternehmen der DAX-Familie zeigt, dass mit mehr als 100 verschiedenen Kennzahlen eine große Vielfalt bei der Wahl der Steuerungsgrößen vorherrscht. Trotz der Individualität sind Umsatz, EBIT und EBITDA drei finanzielle Kennzahlen, die derzeit die Steuerungssysteme dominieren. Performance indicators increase transparency and can contribute to the business success of the reporting enterprise. Furthermore, they can be used as early warning systems, helping to identify arising problems, or as planning instruments, allowing to compare a company’s current situation to its target situation. An analysis of 145 German companies reveals a great diversity and heterogeneity in the usage of these indicators but also certain

weiterlesen

Konsequenzen von Ratingänderungen

– Eine empirische Analyse des westeuropäischen Anleihemarkts –

Im vorliegenden Beitrag werden auf Basis von Unternehmensanleihen, die an westeuropäischen Börsen im Zeitraum von 2002-2015 notiert waren, Kursreaktionen infolge von Ratingänderungen untersucht. Die Ergebnisse zeigen gegenläufige Kurseffekte für positive und negative Ratingänderungen, die zudem auf asymmetrische Reaktionsstärken hindeuten. Dabei kann insb. Downgrades ein signifikanter, kursrelevanter Informationsgehalt attestiert werden. Des Weiteren finden sich Hinweise dahingehend, dass Creditwatch-Aufnahmen vom Kapitalmarkt als Indikator für eine folgende tatsächliche Ratingänderung wahrgenommen werden und Schwellenüberschreitungen vom Investment- in den Non-Investment-Grade mit signifikant stärkeren Kursreaktionen einhergehen. Based on corporate bonds listed on Western European securities exchanges between 2002 and 2015, market reactions in the wake of rating changes are analysed in this article. While the results indicate opposed and asymmetric effects for positive and negative rating

weiterlesen

Beteiligungsfinanzierung erleichtern – Innovationen fördern

Die rapide Zunahme der Globalisierung und Digitalisierung stellt für die deutsche Wirtschaft eine große Herausforderung dar, insbesondere für junge Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen. In 2016 hat das deutsche Parlament daher ein Gesetz verabschiedet, das die Unternehmensfinanzierung durch die Beseitigung steuerlicher Hemmnisse bei der Nutzung von Verlustvorträgen erleichtert. Davon profitieren auch junge innovative Unternehmen. The rapidly accelerating process of globalization and digitali-zation pose considerable challenges to the German econo-my, particularly for new companies with innovative business models. The German parliament therefore enacted legislation in 2016 that enhances the competitive environment for corporate financing by eliminating tax obstacles and enabling the use of tax loss carry-forwards. This new legislation further improves the policy environment for innovative new companies.

weiterlesen

Droht Banken die feindliche Übernahme durch FinTechs?

– Eine Bewertung der Wettbewerbssituation aus Sicht der Neuen Institutionenökonomik –

FinTechs traten in jüngerer Vergangenheit häufig mit dem Ziel auf, den Bankensektor zu revolutionieren. Disruptives Potenzial dürfte in Deutschland aber nur selten entstehen. Die Neue Institutionenökonomik liefert Hinweise, in welchen Geschäftsbereichen FinTechs der Wettbewerb leichter fallen dürfte und in welchen Marktsegmenten es besonders schwierig werden könnte. Gelingt es den Start-ups nicht, Kundenvertrauen zu erlangen und echten Mehrwert zu bieten, dann sind Kooperationen mit Banken vielversprechender als Alleingänge. FinTechs aim to revolutionize the traditional banking sector. However, it is unlikely that they will develop large disruptive potential in Germany. The New Institutional Economics helps to predict in which banking divisions FinTechs are more likely to succeed. If the start-ups are unable to build up customer confidence and to generate real added value, then it seems to be more promising to cooperate with banks than to challenge them.

weiterlesen
Top