Die Zukunft der Wirtschaftsprüfung ist digital

Vorbei sind die Zeiten der großen Aktenordnerberge: Der Wirtschaftsprüfer der Zukunft nutzt neue Technologien und bindet diese in Prüfungsprozesse ein. Während Künstliche Intelligenz (KI) und Robotics Routinetätigkeiten übernehmen, konzentrieren sich die Prüfer von EY zunehmend auf die Interpretation der Daten. Der Einsatz von KI ermöglicht uns, viele Jobs nicht mehr sukzessiv nacheinander, sondern simultan zu bearbeiten.

Für Wirtschaftsprüfer heißt das, dass sie neben ihrem Fachwissen Kenntnisse im IT-Bereich benötigen, um diese Prozesse zu verstehen. Dabei sind die Teams, die für unsere Mandanten tätig sind, von interdisziplinärer und internationaler Zusammenarbeit geprägt. So wird der Bereich Accounting auch für IT-Experten immer attraktiver. Der „auditor of the future“ muss sich also mehr denn je mit Spezialisten anderer Bereiche abstimmen und bereit sein, lebenslang zu lernen, um sich auf dem aktuellen technologischen Stand zu halten. Das macht die Arbeit in der Wirtschaftsprüfung von EY anspruchsvoller, aber auch sehr viel spannender.


Top