Kategorien

Kredithürde: Deutsche Firmen kommen immer leichter an Geld


Ein neuer historischer Tiefstand der Kredithürde. | © ifo Konjunkturtest

Die Kreditfinanzierung wird für deutsche Unternehmen immer einfacher. Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft fiel im November auf 14,5 Prozent – nach 14,9 Prozent im Vormonat. Das ist ein neuer historischer Tiefstand.

Für die Mehrheit der Firmen ist die Kredithürde angesichts der Nullzinsen der Europäischen Zentralbank nur ein kleines Hindernis. Treiber der Entwicklung ist das Baugewerbe. Dort sank die Kredithürde auf 17,1 Prozent und erreichte damit einen neuen historischen Tiefststand, ebenso wie im Handel, wo sie auf 14,7 Prozent sank.

Uneinheitlicher Verlauf der Kredithürde

Der Verlauf ist aber uneinheitlich: Im Verarbeitenden Gewerbe kletterte die Kredithürde von 12,7 auf 13,3 Prozent. Der Anstieg konnte in allen Größenklassen beobachtet werden. Am stärksten stieg die Kredithürde bei den Großfirmen. Insgesamt aber liegt sie in der Branche weiter besonders niedrig.

(ifo Institut, PM vom 27.11.2015/ Viola C. Didier)


Top