Finanzierung

Möglichkeiten der Finanzierung von Unternehmensfortführungen in der Krise

Die Notwendigkeit, ein Unternehmen in der Krise zu finanzieren, ist nicht nur im Insolvenzverfahren von Bedeutung. Ebenso ist die Finanzierung eines Unternehmens in der Krise bis zum Eröffnungsbeschluss äußerst relevant. Dieser Artikel illustriert Möglichkeiten der Fortführungsfinanzierung in der vorinsolvenzlichen Krise sowie im vorläufigen Insolvenzverfahren. The necessity of financing a company in crisis is not only relevant during insolvency proceedings. There is also a requirement to finance companies before an insolvency proceeding. This article illustrates which opportunities German law provides to finance companies previous to an insolvency and during provisional insolvency proceeding.

weiterlesen

Steuerung mit Kennzahlen: Die Qual der Wahl im Zahlendschungel

Kennzahlen schaffen Transparenz und können damit zum Geschäftserfolg beitragen. Sie helfen dabei, Probleme im Unternehmen frühzeitig zu erkennen, Informationen zu gewinnen und auszuwerten sowie die Planung mit der Ist-Situation abzugleichen. Eine Analyse von 145 börsennotierten Unternehmen der DAX-Familie zeigt, dass mit mehr als 100 verschiedenen Kennzahlen eine große Vielfalt bei der Wahl der Steuerungsgrößen vorherrscht. Trotz der Individualität sind Umsatz, EBIT und EBITDA drei finanzielle Kennzahlen, die derzeit die Steuerungssysteme dominieren. Performance indicators increase transparency and can contribute to the business success of the reporting enterprise. Furthermore, they can be used as early warning systems, helping to identify arising problems, or as planning instruments, allowing to compare a company’s current situation to its target situation. An analysis of 145 German companies reveals a great diversity and heterogeneity in the usage of these indicators but also certain

weiterlesen

Konsequenzen von Ratingänderungen

– Eine empirische Analyse des westeuropäischen Anleihemarkts –

Im vorliegenden Beitrag werden auf Basis von Unternehmensanleihen, die an westeuropäischen Börsen im Zeitraum von 2002-2015 notiert waren, Kursreaktionen infolge von Ratingänderungen untersucht. Die Ergebnisse zeigen gegenläufige Kurseffekte für positive und negative Ratingänderungen, die zudem auf asymmetrische Reaktionsstärken hindeuten. Dabei kann insb. Downgrades ein signifikanter, kursrelevanter Informationsgehalt attestiert werden. Des Weiteren finden sich Hinweise dahingehend, dass Creditwatch-Aufnahmen vom Kapitalmarkt als Indikator für eine folgende tatsächliche Ratingänderung wahrgenommen werden und Schwellenüberschreitungen vom Investment- in den Non-Investment-Grade mit signifikant stärkeren Kursreaktionen einhergehen. Based on corporate bonds listed on Western European securities exchanges between 2002 and 2015, market reactions in the wake of rating changes are analysed in this article. While the results indicate opposed and asymmetric effects for positive and negative rating

weiterlesen

Beteiligungsfinanzierung erleichtern – Innovationen fördern

Die rapide Zunahme der Globalisierung und Digitalisierung stellt für die deutsche Wirtschaft eine große Herausforderung dar, insbesondere für junge Unternehmen mit innovativen Geschäftsmodellen. In 2016 hat das deutsche Parlament daher ein Gesetz verabschiedet, das die Unternehmensfinanzierung durch die Beseitigung steuerlicher Hemmnisse bei der Nutzung von Verlustvorträgen erleichtert. Davon profitieren auch junge innovative Unternehmen. The rapidly accelerating process of globalization and digitali-zation pose considerable challenges to the German econo-my, particularly for new companies with innovative business models. The German parliament therefore enacted legislation in 2016 that enhances the competitive environment for corporate financing by eliminating tax obstacles and enabling the use of tax loss carry-forwards. This new legislation further improves the policy environment for innovative new companies.

weiterlesen

Droht Banken die feindliche Übernahme durch FinTechs?

– Eine Bewertung der Wettbewerbssituation aus Sicht der Neuen Institutionenökonomik –

FinTechs traten in jüngerer Vergangenheit häufig mit dem Ziel auf, den Bankensektor zu revolutionieren. Disruptives Potenzial dürfte in Deutschland aber nur selten entstehen. Die Neue Institutionenökonomik liefert Hinweise, in welchen Geschäftsbereichen FinTechs der Wettbewerb leichter fallen dürfte und in welchen Marktsegmenten es besonders schwierig werden könnte. Gelingt es den Start-ups nicht, Kundenvertrauen zu erlangen und echten Mehrwert zu bieten, dann sind Kooperationen mit Banken vielversprechender als Alleingänge. FinTechs aim to revolutionize the traditional banking sector. However, it is unlikely that they will develop large disruptive potential in Germany. The New Institutional Economics helps to predict in which banking divisions FinTechs are more likely to succeed. If the start-ups are unable to build up customer confidence and to generate real added value, then it seems to be more promising to cooperate with banks than to challenge them.

weiterlesen

Ökonomische Eignung und Implikationen einer Kreditrisikobeurteilung anhand eines dualen Risikotreibermodells

– Eine Analyse vor dem Hintergrund der vorgeschlagenen Änderungen des Kreditrisiko-Standardansatzes –

Vor dem Hintergrund der Überarbeitung des Kreditrisiko-Standardansatzes werden im vorliegenden Beitrag die ökonomische Eignung und Implikationen eines dualen Risikotreibermodells zur Ermittlung der relevanten Risikogewichte für Unternehmensforderungen analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass ein derartiges Modell grundsätzlich für eine Bestimmung von risikosensitiven Risikogewichten herangezogen werden kann, die Verwendung pauschaler, brancheneinheitlicher Risikotreiber und Schwellenwerte jedoch nur bedingt geeignet erscheint. Ferner ergibt sich eine signifikante Streuung der Risikogewichte für das untersuchte Unternehmenssample, wodurch es zu erheblichen Auswirkungen im Rahmen der Unternehmensfinanzierung kommen kann. Against the background of the Revision to the Standardised Approach for credit risk, the economic suitability and implications of a dual risk driver model to identify the relevant risk weights for corporate exposures are analysed in this article. The results indicate that

weiterlesen

Crowdfunding – Eine Alternative für professionelle Fußballclubs?

Der Beitrag beschäftigt sich mit Crowdfunding als Finanzierungsmöglichkeit für professionelle Fußballvereine vor dem Hintergrund der Ausnutzung von Investitionspotentialen privater „Fan-Anleger“. Im Rahmen der Untersuchung wird deutlich, dass Crowdfunding eine interessante Ergänzung im Finanzierungsmix professioneller Fußballvereine darstellen kann, wobei das verwendete Crowdfunding-Modell zur inhaltlichen Ausrichtung des geplanten Projektes passen sollte. This paper deals with the concept of crowdfunding as a financing instrument for professional football clubs utilizing the potential of private „fan-investors”. It shows that crowdfunding can act as an interesting addition to the traditional ways of financing, taking into account that the crowdfunding model applied suits the content of the project planned.

weiterlesen

Finanzierung von Flugzeugen

– Aktuelle Möglichkeiten und Trends der Flugzeug- und Flottenfinanzierung –

Der Beitrag beleuchtet den aktuellen Stand der Finanzierung von Flugzeugen und Flugzeugflotten. Er zeigt am Beispiel des Luftverkehrs eine Reihe von Möglichkeiten insbesondere der Asset-based-Finanzierung auf. Diese Möglichkeiten und die Art ihrer Anwendung sind grundsätzlich für viele Branchen interessant und können als Anregung für eigene Finanzierungslösungen dienen. This article examines the current state of financing aircrafts and aircraft fleets. Using the example of air traffic, the enormous range of asset-based financing is shown. The application of this range is basically interesting for many industries and can serve as an inspiration for own financing solutions.

weiterlesen
Top