Veranstaltungen

Veranstaltungen

Veranstaltungstipps

FINANZEN & CONTROLLING, MANAGEMENT & FÜHRUNG

Kapitalforum 2017

Aktuelle Trends der Unternehmens- und Wachstumsfinanzierung

Frankfurt am Main, Hilton Hotel Frankfurt am Main

Die schwache Konjunkturprognose und die anhaltende Niedrigzinspolitik in Europa beeinflussen zunehmend die Unternehmens- und Wachstumsfinanzierung. Auch die vielen alternativen Finanzierungsformen stellen Experten vor immer neue Herausforderungen: Welche Finanzierungswege sind aktuell besonders attraktiv? Welcher Finanzierungsmix passt zum Entwicklungsstand des eigenen Unternehmens? Und welche Chancen und Risiken bringen FinTechs und andere Alternativen mit sich?

Details zur Veranstaltung
RECHT & STEUERN

LEGAL TRANSFORMATION DAYS 2017

Mit Legal Tech in die Zukunft der Rechtsberatung

Berlin, Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz

Die Digitalisierung führt zu einem rasanten Wandel des Rechtsberatungsmarktes. Weltweit drängen Legal-Tech-Unternehmen auf ein Feld, das bislang allein von Anwälten dominiert wurde. Das wirft Unsicherheiten und Fragen auf: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Arbeitsweise und das Geschäftsmodell der Rechtsberatungsbranche? Und welche Maßnahmen müssen jetzt ergriffen werden, um im digitalen Wandel zu bestehen?

Details zur Veranstaltung

Alle Veranstaltungen

SONSTIGES

DWS-Online-Seminar-Pakete

Berlin

Mitarbeiterseminar-Paket 2016

Mit unserem Mitarbeiterseminar-Paket stellen wir Ihnen alle 24 veröffentlichten Mitarbeiterseminare aus 2016 für einmalig 350 € zzgl. 19 % USt  (statt 1.200 € zzgl. 19 % USt) zur Verfügung.Die Kurzvorträge von jeweils 20 – 30 Minuten Länge erläutern Ihnen und Ihren Mitarbeitern das Steuer- und Bilanzrecht anhand von praxisnahen Beispielen.

Beraterseminar-Paket 2016

Das Beraterseminar-Paket beinhaltet alle 16 veröffentlichten Beraterseminare aus 2016 für einmalig 450 € zzgl. 19 % USt (statt 1.516 € zzgl. 19 % USt).Die Vorträge von jeweils ca. 120 Minuten Länge erläutern Ihnen Aktuelles und Wichtiges aus dem deutschen und internationalen Steuerrecht.

Beim Kauf der Pakete stehen Ihnen die jeweiligen Seminare unbefristet zur Verfügung und sie können beliebig oft abgerufen werden. Zu jedem Seminar werden Ihnen ein Skript und die Foliensammlung zur Verfügung gestellt.

DWS-Online-Seminare für Azubis

Die Online-Seminare sind speziell auf die maßgeblichen Inhalte der drei ­Ausbildungsjahre zum/zur Steuerfachangestellten abgestimmt. Sie bereiten Berufsanfänger optimal auf die Anforderungen der Praxis vor und bieten eine sinnvolle Ergänzung zur Ausbildung in Kanzlei und Schule.

3 Ausbildungsjahre — 3 Pakete:

  1. Ausbildungsjahr – Erfolgreich einsteigen (4 Seminare)
  2. Ausbildungsjahr – Vertiefen und umsetzen (4 Seminare)
  3. Ausbildungsjahr – Abschlussklausuren (5 Seminare)

Zu jedem Seminar werden umfangreiche Materialien und Lernkontrollfragen zur Verfügung gestellt. Jedes Paket kostet 135 € zzgl. 19 % USt. Die Seminare stehen Ihnen für einen Zeitraum von einem Jahr ab Bestelldatum zur Verfügung. Bei einer Bestellung aller drei Seminar-Pakete (Azubi-Gesamtpaket) berechnen wir einen Sonderpreis von 375 € statt 405 € zzgl. 19 % USt. Zur optimalen Vorbereitung Ihrer Azubis auf den Job, bieten wir Ihnen das Paket Soft Skills für Azubis mit 10 Erklärvideos zu den wichtigsten Anfor­derungen rund um den Einstieg in den Berufsalltag an. Das Paket kostet für einen Nutzungszeitraum von 12 Monaten günstige 135 € zzgl. 19 % USt.

Umsatzsteuer-Kompaktkurs

Die Umsatzsteuer wird als Steuerart immer bedeutender, nicht nur für den Staat als wichtige Einnahmequelle, sondern vor allem auch in der täglichen Praxis der Steuer­beratung und im Rechnungswesen. Umsatzsteuer-Kenntnisse sind deshalb für alle unerlässlich, die in den Bereichen Steuerberatung und Buchführung tätig sind. Mit den Seminaren erhalten Sie wichtige Informationen zu den aktuellen Entwicklungen im Umsatzsteuerrecht und werden im sicheren Umgang mit typischen Fällen der täg­lichen Praxis, Spezialfällen sowie der umfangreichen Dokumentationspflicht geschult. Voraussetzungen sind gute Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen im Umsatzsteuerrecht:

  1. Formelles und materielles Umsatzsteuerrecht
  2. Grenzüberschreitende Umsatzsteuerfragen
  3. Rund um den Vorsteuerabzug
  4. Umsatzsteuerliche Spezialprobleme

Zu jedem Seminar werden umfangreiche Materialien und Lernkontrollfragen zur Verfügung gestellt. Das Paket kostet für einen Nutzungszeitraum von 12 Monaten günstige ­200  € zzgl. 19 % USt.

Informationen und Anmeldung:

DWS Steuerberater-Online-GmbH

Behrenstr. 42 • 10117 Berlin

PF 02 35 53 • 10127 Berlin

www.dws-steuerberater-online.de

Tel.: +49 (030) 28 88 56 -75

Fax: +49 (030) 28 88 56 -70

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen – berufsbegleitend, in Vollzeit oder als Fernkurs – und Master of Taxation

diverse

Unser Kursangebot umfasst in der berufsbegleitenden Ausbildung in Berlin, Bremen, Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig, Hamburg, Hannover, Bielefeld, Essen, Schermbeck, Köln, Koblenz, Frankfurt a.M, Mannheim, Rostock, Saarbrücken, Freiburg, Stuttgart / Ludwigsburg, München:

  • – Samstagslehrgang von Sept. – August, inkl. 21 Klausuren
  • – Abend-/Samstagslehrgang von Sept. – August, inkl. 21 Klausuren (einen Wochenabend und jeden zweiten Samstag)
  • – KombiPlus Lehrgang von Sept. – August, inkl. 21 Klausuren (vier Vollzeitwochen und jeden zweiten Samstag)
  • – Klausurenpräsenzkurse (12 Klausuren)
  • – AO Repetitorium
  • – Kurse mündliche Prüfung

Unser Kursangebot umfasst in der Vollzeitausbildung in Berlin, Bremen, Dresden, Rostock, Döbeln, Essen, Schermbeck, Mosbach (Baden), München:

  • – Vorkurs von März – Mai
  • – 10-Wochenlehrgang von Juni – August, inkl. 15 Klausuren
  • – Fallrepetitorium (3 Wochen Fälle im Sommer vor der Prüfung)
  • – Crashkurs (9 Tage Fälle im Sommer vor der Prüfung)
  • – Klausurenpräsenzkurse (12 Klausuren)

Unser Kursangebot umfasst folgende Fernkurse:

  • – Fernkurs von September – Mai
  • – Fernkurs II von Dezember – Juni (30 Abende Unterricht im  virtuellen Klassenraum zur Unterstützung des Fernkurses)
  • – Klausurenfernkurs von März – September

Master of Taxation in München

  • – 4 Semester, berufsbegleitend, inkl. Vorbereitung auf die Steuerberater­prüfung

Referenten:

  • Top Dozententeams bundesweit, u.a.
  • RA StB Karsten Melzer
  • RA StB Christof Schmechel
  • StB René Jacobi
  • MR Christian Bähr
  • Dipl. Finw. Torsten Jahn
  • Dipl. Finw. Gerhard Girlich
  • Dipl. Finw. Guido Preuß
  • Dipl.Finw. (FH) StB Lukas Hendricks
  • Dipl. Finw. Thomas Rossi
  • Prof. Dr. Christoph Uhländer
  • und viele mehr

 

Informationen und Kontakt:

Steuerlehrgänge Dr. Bannas GmbH
Akademie Steuern und Wirtschaft GmbH
in Schermbeck
info@steuerlehrgaenge.de
02205-911575
www.bannas.com
www.aka-schermbeck.de
www.masteroftaxation.org

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Zertifikatskurs „RiskManager/-in (Univ.)“ – Die universitäre Weiterbildung im Bereich „Betriebliches Risikomanagement“

Augsburg

Der elftägige Zertifikatskurs vermittelt Ihnen Fachkenntnisse zum modernen Enterprise Risk Management. Im Kurs lernen Sie, Risiken im Unternehmen frühzeitig zu identifizieren, richtig zu bewerten und zu aggregieren, um ge­eignete Risikobewältigungsmaßnahmen entwickeln zu können. Der Kurs vermittelt zudem die nötigen statistischen Grundlagen und intensiviert die Thematik in Kernbereichen von Unternehmen. Ein besonderer Fokus liegt auf den Themen Supply-Chain-, Personal-, IT/Cyber- und Rohstoffrisiken. Fall­studien und Rechenbeispiele unterstreichen die praxisorientierte Wissens­vermittlung und helfen Ihnen bei der praktischen Anwendung der neu er­worbenen Kompetenzen.

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatskurses erhalten Sie das Uni­versitätszertifikat „RiskManager/-in (Univ.)“, das Ihre erworbene Fach­kompetenz dokumentiert sowie Ihr berufliches Profil schärft.

Das zeichnet unseren Kurs aus:

  • erster universitärer Zertifikatskurs zum Risikomanagement (Zertifizierungen seit 2007)
  • seither zertifizieren wir zweimal jährlich mit Erfolg unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum/r „RiskManager/-in (Univ.)“
  • Erweiterung der Qualifikation zum Risk- und Compliance Officer (Univ.) möglich. Infos finden Sie unter: www.zww.uni-augsburg.de/rco
  • Ein breites Alumni-Netzwerk mit Teilnehmern der finanzwirtschaftlichen Weiterbildungen des ZWW für Absolventen

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

Start:                 30. März 2017

Kurstermine:     30./31. März / 1. April 2017

28./29. April 2017

19./20. Mai 2017

02./03. Juni 2017

23./24. Juni 2017

Prüfung:           15. Juli 2017

Teilnahme­gebühren:         5.950 Euro

Informationen und Anmeldung:

  • Dr. Walburga Schettgen-Sarcher
  • Ruth Deubele, B.Sc.
  • Bereich Corporate Finance & Risk Management

 

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Lehrgang ZERTIFIZIERTE AUFSICHTSRÄTIN / ZERTIFIZIERTER AUFSICHTSRAT (Steinbeis-Hochschule Berlin)

2. und 3. Fachlehrgang 2017 in Schloss Montabaur

Montabaur

Der Zertifizierungslehrgang vermittelt das rechtliche und betriebs­wirtschaftliche Know-how für die verantwortliche Mandatsausübung
in der gebotenen Breite und Tiefe.

Er richtet sich an:

  • – Führungspersönlichkeiten, die Aufsichtsverantwortung in Unternehmen übernehmen wollen
  • – Aufsichtsrats-, Beirats- und Verwaltungsratsmitglieder, die ihr Fachwissen ausbauen oder aktualisieren möchten
  • – Unternehmen des Privatrechts oder der Öffentlichen Hand zur Aus- und Fortbildung der Mitglieder ihrer Aufsichtsgremien

Ausbildungskonzept

Fünf 2-tägige Unterrichtsmodule mit integrierten Leistungskontrollen (jeweils Freitag/Samstag) Systematisch, praxisnah, konzentriert auf das Wesentliche und unter Berücksichtigung der Besonderheiten der öffentlichen Unternehmen.

Alle Dozenten/innen sind bundesweit renommierte Experten.

Zertifizierung der Absolventen

Die Steinbeis-Hochschule Berlin verleiht auf Antrag den Titel „Zertifizierter Aufsichtsrat (SHB)“ oder „Zertifizierte Aufsichtsrätin (SHB)“.

Lehrgangsgebühr (zzgl. MwSt)

  • € 6.650,- Gesamtlehrgang, (insgesamt 10 Unterrichtstage)
  • € 5.320,- Gesamtlehrgang ohne Modul M 1 (Volljuristen) oder Modul M 2 (Wirtschaftsprüfer)

Termin

  1. Fachlehrgang April bis Juli 2017
  2. Fachlehrgang August bis Dezember 2017

Alternativen zum Präsenzkurs

Unternehmen, Verbände oder Vereinigungen können den Fachlehrgang auch als Inhouse Seminar buchen.

Für Gebietskörperschaften oder Unternehmen der Öffentlichen Hand kann der Lehrgang als Shared Service Projekt durchgeführt werden,  d. h. künftige oder bereits bestellte Mandatsträger ver­schiedener (Beteiligungs-)Unternehmen werden gemeinsam geschult.

Wir beraten Sie gerne.

Info und Kontakt

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Seminarreihe zur Offenlegung

diverse

Ganz praktisch: In diesen Seminaren geben wir Ihnen einen Überblick über die Einreichungsmöglichkeiten beim Bundesanzeiger und erklären anhand von Praxisbeispielen, wie Sie schnell und einfach die Offenlegung Ihres Jahresabschlusses vornehmen können.

Übersichtlich: Sie erhalten einen ganzheitlichen Überblick der Formalien und Fristen, welche bei der Einreichung zu beachten sind, sowie den aktuellen Offenlegungskriterien.

Ganz konkret: Wir geben Ihnen einen Überblick über die Grundlagen der E-Bilanz. Ergänzt wird dieser durch einen Praxisteil mit der Software eBilanz-Online.

Ganz speziell: Neben dem Überblick über die Einreichungsmöglichkeiten ergänzen wir unsere Seminarreihe um folgende Erweiterungsmodule „Liquidationen von Unternehmen“ sowie „Strategien zur Offenlegung“.

Individuell: Die Seminar-Module können einzeln oder als Kombi-Seminar (bestehend aus 2 Modulen) gebucht werden.

Themenauszug der verschiedenen Seminar-Module:

Grundlagen Seminar – Das 1×1 der Offenlegung

  • Einreichungsmöglichkeiten
  • Praxisbeispiele und Sonderfälle
  • Fristen der Einreichung und Sanktionen
  • Ordnungsgeldverfahren und Abgrenzung zur Ordnungswidrigkeit
  • Exkurs E-Bilanz

Offenlegungspflichten von Unternehmen in Liquidation

  • Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen bei Liquidation
  • besondere Offenlegungspflichten in Liquidation
  • Die Prüfungen des Bundesanzeigers
  • Einreichung und Offenlegung ganz praktisch

Offenlegungsstrategien in der Praxis

  • Vollhafter-Modell vs. Beschränkung der Haftung
  • Befreiung von Tochtergesellschaften innerhalb von Konzernstrukturen
  • Schwellenwertmanagement durch bilanzpolitische Maßnahmen
  • Wahl des geeigneten Firmenkonstrukts

Termine/Orte: 

  • 25.04.2017 in Hamburg
  • 30.05.2017 in Berlin
  • 27.06.2017 in Köln

Preise:

Einzelseminare jeweils halbtags 129,– €

  • Grundlagen-Seminar oder
  • Offenlegungspflichten oder
  • Offenlegungsstrategien

Kombi-Seminare jeweils halbtags 199,– €

  • Grundlagen-Seminar…
    und Offenlegungspflichten…
  • Grundlagen-Seminar zur Offenlegung…
    und Offenlegungsstrategien…

Alle Preise zzgl. MwSt., jeweils inkl. Snacks, Getränke und aller Tagungsunterlagen

Informationen und Anmeldungen:

  • Bundesanzeiger Verlag GmbH
  • Stephanie Segers
  • Amsterdamer Str. 192
  • 50735 Köln
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Intensiv-Workshop zur E-Bilanz

Köln

THEMEN DES SEMINARS

Die meisten Unternehmen in Deutschland sind gem. § 5b EStG dazu verpflichtet, den Inhalt der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung elektronisch nach amtlich vorgeschrieben Datensatz an die Finanzverwaltung zu übermitteln. In 2015 laufen die Übergangsvorschriften für die Übermittlung der E-Bilanz gem. BMF-Schreiben vom 28.09.2011 aus.

Erfahren Sie in diesem Intensiv-Workshop, neben den Grundlagen und aus­laufenden Übergangsvorschriften der E-Bilanz, wie Sie mithilfe der Web­anwendung „eBilanz–Online“ E-Bilanzen kostengünstig und effektiv vor­bereiten, erstellen und sicher an die Finanzverwaltung übertragen.

Anhand eines konkreten Fallbeispiels erarbeiten Sie unter Anleitung unserer Referentin Frau Jana Bibow selbstständig an einem PC-Arbeitsplatz, wo potenzielle Fehler und Fallstricke bei der Einreichung der E-Bilanz lauern. Dabei bildet das Thema Datenübernahme aus Fremdbuchhaltungen einen Schwerpunkt. Wir zeigen Ihnen, wo Sie Synergieeffekte zur optionalen Aufbereitung der Daten für die Offenlegung beim Bundesanzeiger nutzen können.

Da der Workshop-Charakter im Vordergrund steht, wird unsere Referentin zudem darauf achten, dass genügend Zeit für Ihre Fragen zur Verfügung steht.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Referentin:

Frau Jana Bibow (BA) ist seit 2014 als Produktmanagerin für die Steuer- und Offenlegungslösung „eBilanz-Online“ zuständig. Dort unterstützt sie unsere derzeitige Info-Kampagne in Bezug auf die Einführung der E-Bilanz und ist u.a. auch für die Weiterentwicklung von „eBilanz-Online“ im Bundesanzeiger zuständig.

Die Themen im Überblick:

Teil I: E-Bilanz

  • Grundlagen der E-Bilanz
  • Aktuelles und Auslaufen der Einführungserleichterungen

Teil II: Praxisbeispiele unter Zuhilfenahme der Webanwendung eBilanz-Online (anhand von Musterbeispielen)

  • Vorbereiten und Erstellen einer E-Bilanz
  • Datenübernahme aus Fremdbuchhaltungen (z.B. SAP)
  • Zuordnung (sog. Mapping) von Hauptbuchkonten am Beispiel der Kerntaxonomie
  • Aufbereiten der Daten für die Offenlegung beim Bundesanzeiger

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften, Personengesellschaften und Neugründern aller Branchen sowie deren Steuerberater. Das Seminar ist sowohl für Anfänger als auch für fortge­schrittene Nutzer von eBilanz-Online geeignet

Termine in Köln:

  •  26.04.2017
  • 22.06.2017
  • 28.11.2017
  • 07.12.2017

Beginn jeweils um 09:30 Uhr (Registrierung ab 09:00 Uhr) / Ende gegen 13:30 Uhr.

  • Preis: 249,00 €, zzgl. MwSt.
  • Getränke, Snacks und Tagungsunterlagen sind im Preis inkludiert.

Informationen und Anmeldungen:

  •  Bundesanzeiger Verlag GmbH
  • Stephanie Segers
  • Amsterdamer Str. 192
  • 50735 Köln

 

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

FACHINSTITUTE FÜR STEUERRECHT/HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT

Personengesellschaften

München

Die kompetente steuer- und gesellschaftsrechtliche Beratung von Personen­gesellschaften setzt nicht nur tiefgehende Spezialkenntnisse, sondern auch einen Blick auf ganzheitliche Problemlösungen voraus. Hochkarätige Referenten aus Beraterschaft, Gerichtsbarkeit und Wissenschaft führen in drei Tagen aktuelle Problemfelder rund um die Personengesellschaften praxisnah zusammen.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (18 Zeitstunden)

Leitung:

Dr. Heinrich Hübner, Rechtsanwalt, Steuerberater, Stuttgart

Referenten:

  • Dr. Heinrich Hübner, Rechtsanwalt, Steuerberater, Stuttgart
  • Thorsten Kontny, Regierungsdirektor, Finanzministerium NRW, Düsseldorf
  • Professor Dr. Dr. h.c. mult. Karsten Schmidt, Bucerius Law School, Hamburg
  • Dr. Simon Weiler, Notar, München

Mitwirkende:

  • Professor Dr. Alfred Bergmann, Vors. Richter am Bundesgerichtshof, Karlsruhe
  • Dr. Roland Wacker, Vors. Richter am Bundesfinanzhof, München

Veranstaltungsdaten:

  • Datum:             27.04.2017 – 29.04.2017
  • Ort:                  München, Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski
  • Kostenbeitrag:   995,– € (USt.-befreit)
  • Tagungsnummer:  052409

Informationen und Anmeldungen:

  • Deutsches Anwaltsinstitut e.V.
  • Universitätsstraße 140, 44799 Bochum
  • Tel.:                  0234 97064 0
  • Fax:                  0234 703507
Details zur Veranstaltung
RECHT & STEUERN

Rödl & Partner Steuerkonferenz 2017 – in Kooperation mit der Verlag Dr. Otto Schmidt KG

4. und 5. Mai 2017 in Frankfurt am Main | Konferenztage sind auch einzeln buchbar

Frankfurt am Main

Seien Sie dabei, wenn die Rödl & Partner Steuerkonferenz 2017 in Kooperation mit der Verlag Dr. Otto Schmidt KG Premiere feiert. Wir freuen uns eine hochrangig besetzte Fachkonferenz für die Bereiche Internationales Steuerrecht/Ertragsteuern (1. Tag), Erbschaftsteuer/Nachfolgeplanung, Umsatzsteuer und Verrechnungspreise (2. Tag) – sowohl im nationalen als auch im internationalen Kontext – aufzulegen.

Auszug aus dem Programm

  • Joint Audit und internationale Zusammenarbeit in Steuersachen (1. Tag)
  • Neues zu Drittstaatenumwandlungen und Kapitalmaßnahmen (1. Tag)
  • Das neue Erbschaftsteuerrecht – Überblick und Diskussionspunkte (2. Tag)
  • VAT Compliance – VAT CMS und Risikomanagement als die neuen „should haves”? (2. Tag)
  • Controversy Management in der Verrechnungspreispraxis (2. Tag)
  • Der 1. Konferenztag widmet sich dem Internationalem Steuerrecht/Ertrag­steuerrecht. Hier haben Sie die Möglichkeit den Konferenztag mit einem Workshop Ihrer Wahl abzurunden.
  • Am 2. Konferenztag können Sie zwischen 3 parallel laufenden Konferenzen wählen (Erbschaftsteuer/Nachfolgeplanung, Umsatzsteuer und Verrechnungspreise).

Auszug externe Referenten

  • Dr. Roland Wacker (Vors. Richter BFH, 1. Senat)
  • Dr. Thomas Eisgruber (MR BayStMF)
  • Ferdinand Huschens (Bundesfinanzverwaltung)
  • Dr. Gregor Gehauf (Global Manager Transfer Pricing, BMW AG)
  • Dr. Christian Wiener (Leiter Konzernsteuern, TÜV SÜD AG)
  • Karlheinz Konrad (MR, BayStMF – in nicht amtlicher Funktion)
  • Prof. Dr. Hans Nieskens (Vors. Umsatzsteuerforum e.V.)
  • Katharina Becker (Lehrbereichsleiterin, Berlin)

Vergünstigungen Verlag Dr. Otto Schmidt KG

  • Die Dr. Otto Schmidt KG bietet Ihnen ein aktuelles Online-Seminar zum Sonderpreis an: „Überblick über beratungsrelevante BFH-Rechtsprechung“ des II. Quartals 2017.
  • Datenbank Otto Schmidt online – Fachmodul IStR: Nutzen Sie als Teilnehmer der Rödl & Partner Steuerkonferenz 2017 die Inhalte hochkarätiger Autoren in einem verlängerten Test bis zum 30. Juni 2017 kostenlos. Im Anschluss gewährt die Verlag Dr. Otto Schmidt KG Ihnen einen Rabatt in Höhe von 50 % auf die erste, 6-monatige Vertragslaufzeit.
  • Weitere Informationen unter www.otto-schmidt-online.de/roedl

Termin

  • Do., 4. Mai 2017, 9.00-18.30 Uhr, Get-together ab 19.30 Uhr
  • Fr., 5. Mai 2017,  9.00-15.45 Uhr

Veranstaltungsort

  • Steigenberger Hotel Metropolitan
  • Poststraße 6, 60329 Frankfurt

Teilnehmerbeitrag

  • 4. Mai: 350 € inkl. Get-together
  • 5. Mai: 250 €
  • 4. und 5. Mai: 500 €
  • Alle Preise pro Person/zzgl. 19 % ges. gült. USt. Die Rechnung erhalten Sie im Nachgang zur Veranstaltung.
  • Auf Wunsch erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung über 7 Zeitstunden (1. Tag) und 4,75 Zeitstunden (2. Tag) zum Nachweis nach § 15  FAO/§ 9 FBO.

Anmeldung und Programm

Ansprechpartner

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Personengesellschaften 2017

Münchner Fachtage zu aktuellen Praxisfragen

München

Fragen rund um die Besteuerung der Personengesellschaften zählen zu den traditionellen Beratungsbereichen. Gerade bei dieser Rechtsform müssen Sie das steuerliche Spezialwissen umfassend beherrschen, um eine optimale Betreuung gewährleisten zu können.

Hier bietet sich ein enormes Beratungs- und Gestaltungspotential, das aber wegen der Komplexität der Fragestellungen auch einen guten Überblick über die Folgen der Gestaltungsmaßnahmen verlangt. Nicht wenige Gestaltungen, die zunächst gesellschaftsrechtlich sinnvoll und gewollt sind, erweisen sich als steuerlich schwer umsetzbar oder nach der tatsächlichen Umsetzung als
folgenschwerer Fehler.

Bei dieser zweitägigen Veranstaltung stellen Ihnen Referenten aus höchstrichterlicher Rechtsprechung, Wissenschaft, Finanzverwaltung und Beratung ausgewählte Beratungsschwerpunkte bei Personengesellschaften mit Blick auf das Jahr 2017 dar. Ziel ist, durch intensive Diskussion und gedanklichen Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten aktuelle Entwicklungen sowie Gestaltungsmaßnahmen für die Praxis verständlich und anwendbar zu machen.

Gut strukturierte Arbeitsunterlagen helfen Ihnen auch nach dem Seminar, die Inhalte nachzuarbeiten und in der täglichen Praxis auf Ihre konkreten Problemfälle anzuwenden. Auch für Ihre Fragen besteht ausreichend Gelegenheit.

Referenten:

  • Hermann B. Brandenberg, RA, StB, LMR a.D.
  • Dr. Ralf Demuth, Rechtsanwalt, FAStR, StB, Carlé ∙ Korn ∙ Stahl ∙ Strahl
  • Prof. Dr. Ursula Ley, WP, StB, Ebner Stolz Mönning Bachem
  • Dr. Martin T. Schwab, Notar, Schwab | Weiler | Notare
  • Prof. Dr. Christoph Uhländer, Finanzverwaltung NRW, FHF Nordkirchen
  • Michael Wendt, Vorsitzender Richter am BFH

Datum/Ort: 

05. und 06.05.2017 in München, Novotel München City

Preis:

  • € 799,- zzgl. 19% USt
  • 10 % Rabatt ab der 2. Anmeldung/dem 2. Teilnehmer, ab dem 3. Teilnehmer 15 %, ab dem 5. Teilnehmer 20 % für alle angemeldeten Personen. Im Übrigen gelten unsere AGB.

Senden Sie Ihre Anmeldung an die:

  • AP: RAin Susanne Breithaupt
  • Fachinstitut Breithaupt GmbH
  • Hammersenstr. 66, 41239 Mönchengladbach
  • Tel: +49 2166 1263-70, F +49 2166 1263-71
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Hausmesse der INFOLOG GmbH: TAXquisit – Beste Zutaten für Ihr Menü

Vorstellung von neuen Modulen und Features innerhalb der INFOLOG TAX SUITE sowie Austausch zwischen Steuerexperten

Köln

  • Die INFOLOG GmbH Management-Informations-Logistik entwickelt durch­dachte Systeme, um Steuerabteilungen großer Unternehmen und Konzernen kontinuierlich zu entlasten. Mit der INFOLOG TAX SUITE bietet INFOLOG eine standardisierte Plattform, die nach Kundenanforderungen mit den benötigten Modulen ausgestattet wird, um anspruchsvolle Prozesse wie bspw. Steuer­bilanzerstellung, E-Bilanzierung und Betriebsprüfungen zu bearbeiten und gesamtheitlich zu managen.
  • Unter dem diesjährigen Motto: „TAXquisit – Beste Zutaten für Ihr Menü“ im Firmensitz Köln präsentiert INFOLOG neue Module sowie Weiterentwicklungen innerhalb der TAX SUITE.
  • Erfahrene TAX SUITE-Anwender berichten über ihre Praxiserfahrungen und ein reger Erfahrungsaustausch von Steuerexperten über aktuelle Steuerthemen und IT-Entwicklungen ist zu erwarten. Die Teilnahme an der Hausmesse ist
    kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Themen:

  • Betriebsprüfung-Online
  • VAT Management
  • Gewerbesteuer und HK/IHK-Beiträge
  • Zuwendungsmanagement / § 37b EStG
  • Steuerbilanz
  • E-Bilanz
  • Schnittstellen zu ERP-Systemen
  • TAX SUITE Prozessnavigator
  • IT-Infrastruktur

Erfahrungsberichte von TAX SUITE-Anwendern, Austausch von Steuer­experten zu aktuellen Steuerthemen und IT-Trends.

Veranstaltungsdaten:

  • Datum:            10. Mai 2017
  • Beginn:            09:00 Uhr
  • Ort:                  Nibelungenstr. 56, 51147 Köln
  • Kosten:            kostenfrei, Teilnehmerzahl ist begrenzt
  • Anmeldeschluss: 28. April 2017

Anmeldung: 
Online-Registrierung:
www.infolog.de/unternehmen/events oder per E-Mail: hausmesse@infolog.de

Informationen und Kontakt:

  • INFOLOG GmbH
  • Management-Informations-Logistik
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Der Strategiegipfel für Beteiligungs- und Stammdatenmanagement

Schärfen Sie Ihren Sinn für Daten

Frankfurt

Am 10. Mai lädt die zetVisions AG wieder zum Strategiegipfel in Frankfurt am Main. Unter dem Motto „Schärfen Sie Ihren Sinn für Daten“ wird Ihnen der Veranstalter effektive Lösungen aufzeigen, die Ihr Datenmanagement auf ein neues Level heben.

Erfahren Sie, wie Unternehmen die Datenkonsistenz innerhalb von Stamm­datendomänen durch ein klares Stammdatenmanagement nachhaltig ver­bessern können. Oder wie erfolgreiche Unternehmen von einer maß­geschneiderten Beteiligungsmanagement-Lösung für ihr Beteiligungsport­folio profitieren.

Auf diesem mit Topreferenten besetzten Event erwarten Sie spannende Praxisvorträge, inspirierende Dialoge und Wissen, das Sie Daten neu begreifen lässt. Am Ende des Tages werden Sie das Datenmanagement aus einer neuen Perspektive betrachten.

Inhalt:

  • Diskussionen aktueller Trends und deren Anforderungen
  • Erfahrungsbericht Global Entity Management
  • Beweggründe und Entscheidungsfindung für eine Beteiligungs- und Stammdatenmanagement-Software
  • Erstklassige Gipfelreferenten mit spannenden Praxisvorträgen
  • Live-Demo zur Funktionsweise von intelligentem Beteiligungs- und Stammdatenmanagement
  • Anleitung zur Prozessverbesserung und geführter Pflege
  • Networking/Austausch unter Gleichgesinnten

Referenten: 

  • Monika Pürsing, CEO, zetVisions AG
  • Dr. Florian Ilgen, Keynote Speaker und Entertainer
  • Thomas Lünendonk, Senior Advisor, Lünendonk GmbH
  • Prof. Dr. Helmut Beckmann, Hochschule Heilbronn
  • Thomas Schäffer, Wirtschaftsinformatik Hochschule Heilbronn
  • Andreas Bieker, Manager General Finance, Merck KGAA
  • Andreas Stock, Head of Presales, zetVisions AG
  • Tobias Jakob, Head of Software Development & Architecture, zetVisions AG
  • –  Dr. Philipp Wüllrich, LL.M. (Edinburgh), Senior Manager, KPMG LAW
  • Sandra Niedermeier, Corporate Affairs Legal, Heraeus Holding GmbH
  • Robert Liebl, Management Reporting Director, Svenska Cellulosa AB SCA

Informationen und Anmeldungen:

  • ZETVISIONS AG
  • INES DOBSCHAT
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Zertifikatskurs Konsolidierung – Intensivfortbildung in drei Modulen

Bochum

Die LucaNet.Academy bietet unter wissenschaftlicher Leitung der Hochschule Bochum einen Zertifikatskurs zur Konzernrechnungslegung an. Der Kurs ver­mittelt das praxisorientierte Know-how, das Sie zur Aufstellung des Konzernabschlusses nach HGB und IFRS benötigen.

In drei Präsenzmodulen von jeweils 2,5 Tagen sowie mit Hilfe ergänzender Lehrmaterialien werden Sie zum Experten der Konzernrechnungslegung. Mit dem erworbenen Wissen können auch schwierige Konsolidierungsprobleme eigenständig gelöst werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an drei Klausuren am jeweiligen Ende der Module sowie nach bestandenen Self-Tests verleiht Ihnen die Hochschule Bochum den Titel Certified Expert of Consolidation (CEC).

Die genauen Inhalte des Zertifikatskurses können Sie unter www.lucanet-academy.com/cec anfordern.

Auf unserer Website finden Sie ebenso weitere Veranstaltungen zu allen wichtigen Themen des Rechnungswesens und Controllings.

Referenten:

  • Prof. Dr. Karin Breidenbach, Fachhochschule Dortmund
  • Prof. Dr. Matthias Hendler, Hochschule Bochum
  • Prof. Dr. Carsten Theile, Hochschule Bochum, Mitglied der Prüfungskommission bei der Wirtschaftsprüferkammer
  • Prof. Dr. Bernd Weiß, Hochschule Bochum

Datum/Ort:

  • Modul I in Bochum:
    11.05.–13.05.2017 oder 21.09.–23.09.2017
  • Modul II in Bochum:
    22.06.–24.06.2017 oder 19.10.-21.10.2017
  • Modul III in Bochum:
    21.09.–23.09.2017 oder 30.11.–02.12.2017

Preis:

  • Ein Modul 1.490,– EUR (zzgl. MwSt.)
  • Drei Module 3.990,– EUR (zzgl. MwSt.)
  • Die drei Module bauen aufeinander auf, können nach Rücksprache jedoch auch einzeln gebucht werden.

 Veranstalter:

  • LucaNet Academy GmbH
  • Frau Dörthe Bunk
  • Alexanderplatz 1
  • 10178 Berlin
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

FACHINSTITUTE FÜR ARBEITSRECHT/SOZIALRECHT

Fremdpersonaleinsatz, Werkverträge, Scheinselbständigkeit – Neuregelungen im AÜG/§ 611a BGB und die sozialrechtlichen Konsequenzen

Heusenstamm

Zum 01.04.2017 wird die gesetzliche Reform der Arbeitnehmerüberlassung in Kraft treten. Das Gesetzespaket umfasst neben der Reform des AÜG auch die erstmalige gesetzliche Definition des Arbeitsvertrages und damit mittelbar auch die eines Arbeitnehmers in § 611a BGB. Das Seminar gibt einen Überblick über die Abgrenzung der Arbeitnehmerüberlassung von anderen Formen des Fremdpersonaleinsatzes unter Berücksichtigung der neuen Regelungen im AÜG und in § 611a BGB. Ein Schwerpunkt liegt auch auf der Abgrenzung von Arbeitsvertrag und Werkvertrag bzw. freier Mitarbeit (Scheinselbständigkeit) unter Berücksichtigung der neuen gesetzlichen Regelung in § 611a BGB sowie der zugrundeliegenden arbeitsgerichtlichen und auch sozialgerichtlichen Rechtsprechung. Daneben werden ausführlich die sozialversicherungsrecht­lichen Konsequenzen der sog. Scheinselbständigkeit von freien Mitarbeitern dargestellt, die jeder im Arbeitsrecht und in der betrieblichen Praxis Tätige kennen sollte. Die unzutreffende Einordnung von freien Mitarbeitern und Fremdpersonal kann in sozialversicherungsrechtlichen Betriebsprüfungen zu hohen Beitragsnachforderungen der Sozialversicherungsträger führen. Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über die Haftungsfallen, Handlungskonzepte und die Absicherungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis.

Als Fachanwältin für Arbeitsrecht und Sozialrecht und Buchautorin im Bereich Scheinselbständigkeit und freie Mitarbeit sowie sozialversicherungsrechtliche Betriebsprüfung bringt die Referentin durch ihre langjährige Erfahrung große praktische Erfahrung in den Vortrag ein.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (5 Zeitstunden)

Referentin:

Bettina Schmidt, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Fachanwältin für Sozialrecht, Bonn

Veranstaltungsdaten:

  • Datum:             11.05.2017
  • Ort:                  Heusenstamm (bei Frankfurt am Main), DAI-Ausbildungscenter
  • Kostenbeitrag:   325,– € (USt.-befreit)
  • Tagungsnummer:        012812

Informationen und Anmeldungen:

  • Deutsches Anwaltsinstitut e.V.
  • Universitätsstraße 140, 44799 Bochum
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

FACHINSTITUTE FÜR ARBEITSRECHT/INSOLVENZRECHT

Restrukturierung, Veräußerung und Erwerb des insolventen Unternehmens

Bochum

Was müssen Insolvenzverwalter und Erwerber bei einem Kauf/Verkauf eines Unternehmens aus der Insolvenz beachten? Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen? Die Referenten beleuchten die Vor- und Nachteile des Share- bzw. Asset-Deals vom Insolvenzverwalter gegenüber distressed M&A-Deals außerhalb der Insolvenz. Dabei geben die Referenten einen Überblick insbesondere über den Ablauf des Insolvenzverfahrens und die Stadien der An­bahnung und Durchführung eines Unternehmenskaufvertrags unter Beteiligung eines Insolvenzverwalters unter besonderer Berücksichtigung arbeitsrechtlicher Implikationen.

Das Seminar „Restrukturierung, Veräußerung und Erwerb des insolventen Unternehmens“ richtet sich insbesondere an Rechtsanwälte, Insolvenzverwalter, Unternehmer, Berater, Financiers und Investoren.

Die Referenten, ausgewiesene Experten im Bereich von M&A-Transaktionen in der Krise (Sanierung, Insolvenz etc.), informieren Sie aus der Praxis über die aktuellen Entwicklungen im Insolvenz- und Arbeitsrecht sowie die neueste relevante Rechtsprechung. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer wertvolle Hinweise zur Gestaltung eines Unternehmenskaufvertrags sowie zu den ver­fahrensrechtlichen Besonderheiten.

Mit Nachweis zur Vorlage nach § 15 FAO (5 Zeitstunden)

 Referenten:

  • –  Jan Kind, Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter, Hamburg
  • David Loszynski, Rechtsanwalt, Hamburg
  • Dr. Johan-Michel Menke, LL.M., Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Hamburg

Veranstaltungsdaten:

  • Datum: 13.05.2017
  • Ort: Bochum, DAI-Ausbildungscenter
  • Kostenbeitrag:   325,– € (USt.-befreit)
  • Tagungsnummer: 012807

Informationen und Anmeldungen:

  • Deutsches Anwaltsinstitut e.V.
  • Universitätsstraße 140, 44799 Bochum
  • Tel.:                  0234 97064 0
  • Fax:                  0234 703507
  • E-Mail:            arbeitsrecht@anwaltsinstitut.de

 Web:               www.anwaltsinstitut.de

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Certified Accounting Specialist (CAS)

Dieser IFRS-Zertifikatskurs macht Sie in nur 3 Monaten zum Bilanzierungsprofi.

diverse

Der Einfluss der IFRS auf die nationale Rechnungslegung ist groß und spätestens seit Inkrafttreten des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) wird die Vorreiterrolle der IFRS auch in Deutschland deutlich.

Das CA iaf institute for accounting & finance bietet Ihnen Aus- und Weiterbildung in allen Facetten der internationalen Rechnungslegung nach IAS/IFRS und als besonderes Highlight den IFRS-Zertifikatskurs mit Prüfung zum „Certified Accounting Specialist (CAS)“. Er besteht aus einem Selbststudium von zehn Lehrbriefen im Wochenrhythmus mit einem frei einteilbaren Zeitaufwand von etwa zehn Tagen und einer Seminarwoche mit Abschlussklausur.

Die Lehrbriefe, die Ihnen im Rahmen dieses Lehrgangs zugesandt werden, stellen einen hervorragenden Leitfaden durch die IAS/IFRS-Texte dar und machen jegliche Sekundärliteratur überflüssig. Sie erwerben umfassende und praxisbezogene Kenntnisse der Rechnungslegung nach IAS/IFRS und werden zum Certified Accounting Specialist.

Mit Bestehen der Prüfung verfügen Sie über einen anerkannten Qualifikationsnachweis und können fundiertes Praxiswissen gegenüber Arbeitgeber oder Mandanten dokumentieren.

Ihre Vorteile

  • Mit anerkannter Prüfung und Erfolgskontrolle
  • Berufsbegleitend mit nur einer Seminarwoche
  • Umfassendes Wissen ohne Sekundärliteratur
  • Top aktuelle Inhalte und Best Practice Lösungen
  • Maximal 15 Teilnehmer in der Seminarwoche
  • Fragestellung per E-Mail an das Trainer-Team möglich

Seminartermine / Datum / Ort

  • 15.05.              –                      19.05.2017, Schloss Tremsbüttel bei Hamburg
  • 26.06.              –                      30.06.2017, Burg Staufeneck, Salach bei Stuttgart
  • 17.07               –                      21.07.2017, Hotel Vier Jahreszeiten, Starnberg
  • 28.08.              –                      01.09.2017, Schloss Tremsbüttel bei Hamburg
  • 23.10               –                      27.10.2017, Hotel Vier Jahreszeiten, Starnberg

Der Versand des ersten Lehrbriefes zum Selbststudium beginnt 11 Wochen vor Seminarbeginn.

Preis

EUR 2.985,– zzgl. USt.

Für CAS Absolventen findet vom 21. – 22. Juni 2017 das 2. CAS-Alumni-Seminar auf Burg Staufeneck in Salach bei Stuttgart statt.

Referenten: 

  • Thomas Amann, WP, StB, CPA 
  • Vorsitzender des Verwaltungsrates der iaf Institute for Accounting  & Finance SE und geschäftsführender Gesellschafter der Amann Advisory GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Carsten Ernst, WP, StB 
  • Mitglied des Verwaltungsrates der iaf Institute for Accounting  & Finance SE und geschäftsführender Gesellschafter der WirtschaftsTreuhand GmbH
  • Peter Richter, WP, StB 
  • Gesellschafter der WirtschaftsTreuhand GmbH

Informationen und Anmeldungen:

  • CA institute for accounting & finance
    Münchner Straße 8
  • 82237 Wörthsee
  • Tel.  +49 – (0)8153 / 88 974-0
  • Fax: +49 – (0)8153 / 88 974-25
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Nutzerkongress 2017 – Facility Management

Unternehmenserfolg, das ist eine Ensemble-Leistung

Düsseldorf

Infrastruktur so bereit zu stellen und zu betreiben, dass es den Unternehmenszweck ideal unterstützt – das geht nur, wenn die Interessen aller Unter­nehmens­bereiche in Balance gebracht werden. Also Stakeholder an einen Tisch – so wird Unternehmenserfolg heute gemacht.

Aus dem Programm:

  • Kosten im Griff: Digitale Technologie ermöglicht die bedarfsgenaue Leistungserbringung. Sind Verträge und Leistungssteuerung dafür schon fit?
  • Werte auf Kurs: Wer die Werte gemäß der Unternehmensstrategie auf Kurs halten will, der muss sie erst einmal kennen. Mit den Änderungen im Bilanzrecht IFRS16 kommt Druck auf die Kennzahlensysteme.
  • Zufriedene Nutzer, der Laden läuft – das muss man erst einmal in messbare Ziele für die FM- und CREM-Abteilungen übersetzen. Wie kann das Zielsystem aussehen? Und was heißt das für die Bereitstellung von Arbeitswelten?

Das Nutzerboard 2017:

  • Wolfgang Alter, Vice President Integration Real Estate, Covestro Deutschland AG
  • Jens Blankenburg, Head of Facility Management, Vodafone GmbH
  • Hans Hatzl, Leiter Facility Management Strategy, Daimler AG
  • Thomas Knoepfle, Head of Real Estate Management, AIRBUS DEFENCE and SPACE Facility Management Services & Präsident, REALFM E.V.
  • Marko Kröner, Leiter Facility Management, Deutsche Bahn AG/ DB Immobilien
  • Susanne Schuh, Vice President Supply Management, Deutsche Post DHL Corporate Real Estate Management GmbH
  • Ansgar Tonhäuser, Prokurist & Leiter Facility Management, thyssenkrupp Business Services GmbH
  • Jochen Wiener, Head of Corporate Real Estate Management, PwC AG WPG
  • U.v.a.m.

Datum & Ort:

  • 16.– 17. Mai 2017
  • im Hyatt Regency, Düsseldorf

Teilnahmegebühren:

  • 16.-17. Mai 2017 – inkl. FMN´17 Lounge
  • als Vertreter eines Nutzerunternehmen EUR 1.295,00 zzgl. MwSt.,
  • als Vertreter eines Beratungs- oder Dienstleistungs­unternehmen* EUR 1.795,00 zzgl. MwSt.

Jetzt unter www.nutzerkongress.de anmelden und als Leser der Handelsblatt Fachmedien mit dem Code „HB2017“ einen Rabatt von 100,00€ sichern.

Kontakt:

  • Internationales Institut für Facility Management GmbH
  • Essener Str. 5
  • 46047 Oberhausen
  • tel: +49 208 – 594 87 19 – 10
  • fax: +49 208 – 594 87 19 – 29
  • net: www.i2fm.de
Details zur Veranstaltung
FINANZEN & CONTROLLING, MANAGEMENT & FÜHRUNG

Kapitalforum 2017

Aktuelle Trends der Unternehmens- und Wachstumsfinanzierung

Frankfurt am Main, Hilton Hotel Frankfurt am Main

Die schwache Konjunkturprognose und die anhaltende Niedrigzinspolitik in Europa beeinflussen zunehmend die Unternehmens- und Wachstumsfinanzierung. Auch die vielen alternativen Finanzierungsformen stellen Experten vor immer neue Herausforderungen: Welche Finanzierungswege sind aktuell besonders attraktiv? Welcher Finanzierungsmix passt zum Entwicklungsstand des eigenen Unternehmens? Und welche Chancen und Risiken bringen FinTechs und andere Alternativen mit sich?

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Executive Master of European and International Business Law, Universität St. Gallen

Wirtschaftsrecht für Manager und Anwälte. Berufsbegleitend. Auf Englisch. Kursstart 12.6.2017

diverse

Programmüberblick: 

  • Der Executive Master of European and International Business Law E.M.B.L.-HSG ist eine Generalistenausbildung im europäischen und internationalen Wirtschaftsrecht, die sich über 18 Monate erstreckt.
  • Die Verrechtlichung der Wirtschaft macht fundierte Kenntnisse hierin unabdingbar – das gilt nicht nur für Juristen, sondern für jede Führungskraft, die bei Entscheidungen in einem zunehmend globalisierten und regionalisierten Wirtschaftsumfeld mitwirkt.
  • Das Programm richtet sich somit an Juristen und Nicht-Juristen und findet in 9 Modulen in Asien, Europa und den USA statt. Es ist berufsbegleitend, wird auf Englisch unterrichtet und schließt mit dem akademischen Titel ‹Executive Master of European and International Business Law E.M.B.L.-HSG› ab.

Aufbau:

  1. Studienmodule – insgesamt 10 Wochen Anwesenheit
  2. Vorbereitung der Module – unabhängig von Ort und Zeit
  3. Diplomarbeit – in den letzten 6 Monaten des Studiums zu verfassen

Die Studienmodule:

  • Modul 1 – St.Gallen
  • Introduction to European & International Business Law
  • Modul 2 – Zürich
  • Finance
  • Modul 3 – Frankfurt a.M.
  • Mergers & Acquisitions
  • Modul 4 – Luxemburg
  • Litigation & Lobbying
  • Modul 5 – Brüssel
  • Competition Law
  • Modul 6 – New York
  • International Taxation
  • Modul 7 – Schanghai
  • Law & Business in China
  • Modul 8 – Tokio
  • Law & Business in Japan
  • Module 9 – Austin
  • Energy & IT Law
  • Zusatzmodul – Harvard
  • Negotiation

Bewerbung:

  • Bewerbung bis 31. Mai.
  • Alle Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Bewerbungsprozess können online gefunden werden: www.mbl.unisg.ch/apply-now

Kursstart – Flexibilität:

Der 22. Kurs startet am 12. Juni, allerdings kann auch laufend mit jedem beliebigen Modul eingestiegen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Module zu verschieben, das Studium auf 36 Monate zu erstrecken, auf 12 Monate zu verkürzen, oder ein CAS (Certificate of Advanced Studies) oder Einzelmodule zu besuchen.

Kosten:

  • Executive Master: CHF 38.500.-
  • CAS: CHF 15.000.-
  • Einzelmodule: CHF 4.500.-

Mehr Information:

Executive M.B.L.-HSG

  • Tigerbergstrasse 9
  • CH – 9000 St.Gallen
Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Die GmbH im Gesellschafts- und Steuerrecht

München

Thema:

Das Seminar richtet sich an professionelle Berater von Unternehmen, insbesondere wirtschaftsrechtlich tätige Anwälte und auch Steuer-/Unternehmensbe­rater sowie GmbH-Geschäftsführer. Es gibt einen ausführlichen Überblick über die zivilrechtlichen Grundlagen und den aktuellen Stand des GmbH-Rechts. Ausgangspunkt der steuerrechtlichen Ausführungen ist die Systematik des Körperschaftsteuerrechts sowie die Systematik der Besteuerung der Gesellschafter. Hierbei wird insbesondere auf die Verzahnung mit dem Zivilrecht eingegangen.

Schwerpunkte:

  • Formale Fragen der GmbH-Gründung und Satzungsgestaltung
  • Haftungsfragen im Gründungsstadium, Grundsätze der Kapitalaufbringung und der Kapitalerhaltung
  • Durchgriffshaftung der Gesellschafter und Haftung des Geschäftsführers im laufenden Geschäftsbetrieb
  • Gesellschafterkonflikt sowie Ausgestaltung der Geschäftsführung
  • Ausscheiden, Liquidation und Insolvenz der GmbH
  • Die unbeschränkte Steuerpflicht der GmbH, die beschränkte Steuerpflicht der Kapitalgesellschaft ausländischer Rechtsform
  • Behandlung von Verlusten, verdeckte Gewinnausschüttungen
  • Probleme mit dem Einlagekonto § 27 KStG
  • Fragen der Betriebsaufspaltung
  • Besteuerung von Dividenden und Veräußerungsgewinnen/-verlusten bei natürlichen Personen und im Konzern
  • Schenkungsteuer bei Zuwendungen der Gesellschaft bzw. der Gesellschafter
  • Steuerliche Konsequenzen des Gesellschafterstreits

Seminar der Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht im Deutschen Anwaltverein in Kooperation mit der DeutschenAnwaltAkademie

Referenten:

  • Prof. Dr. Burkhard Binnewies, Rechtsanwalt, Fach­anwalt für Steuerrecht, Köln, Eberhard Karls Universität Tübingen,
  • Dr. Randolf Mohr, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Köln

Veranstaltungsdaten:

  • Datum:
    23. Juni 2017, 9.00 Uhr bis 24. Juni 2017, 18.00 Uhr (15 Vortragsstunden gem. § 15 FAO)
  • Ort:
    München • Novotel München City
  • Gebühr:
  • 395,– € Mitglieder FORUM Junge Anwaltschaft/Anwaltverein, jeweils bis 3 Jahre nach Zulassung 505,– € Mitglieder Anwaltverein 555,– € Nichtmitglieder zzgl. gesetzl. USt.

Informationen und Anmeldung:

Details zur Veranstaltung
RECHT & STEUERN

LEGAL TRANSFORMATION DAYS 2017

Mit Legal Tech in die Zukunft der Rechtsberatung

Berlin, Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz

Die Digitalisierung führt zu einem rasanten Wandel des Rechtsberatungsmarktes. Weltweit drängen Legal-Tech-Unternehmen auf ein Feld, das bislang allein von Anwälten dominiert wurde. Das wirft Unsicherheiten und Fragen auf: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Arbeitsweise und das Geschäftsmodell der Rechtsberatungsbranche? Und welche Maßnahmen müssen jetzt ergriffen werden, um im digitalen Wandel zu bestehen?

Details zur Veranstaltung
FINANZEN & CONTROLLING

15. Jahresforum Unternehmensbewertung

Die Plattform für Bewertungspraktiker

Frankfurt am Main, Hilton Hotel Frankfurt am Main

Die Rahmenbedingungen für Unternehmensbewertungen werden zunehmend komplexer. Gleichzeitig nehmen die Bewertungsanlässe zu. Die derzeitige konjunkturelle Lage Europas und das anhaltende Niedrigzinsniveau stellen Bewertungsmethoden und -prozesse zusätzlich auf den Prüfstand und Praktiker vor große Herausforderungen. Das 15. Jahresforum Unternehmensbewertung stellt sich diesen Praxis-Problemen und bietet einen umfassenden Überblick zu den aktuellen Entwicklungen und Handlungsmöglichkeiten.

Details zur Veranstaltung
SONSTIGES

Kongress Umsatzsteuer & Strafrecht 2017

Die Rechtsprechung des EuGH und BFH sowie BGH im Spannungsverhältnis zum Verfassungsrecht

Frankfurt am Main

Programm:

  • Zum Sanktionscharakter der Umsatzsteuer – ein Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des EuGH
  • Die Rechtsprechung des BFH zur Gut- und Bösgläubigkeit: Gibt es Grenzen der „Unionsrechtstreue“?
  • Die Rechtsprechung des BGH im Spannungsverhältnis zwischen Umsatz­steuer-/bzw. MwSt-Recht und Verfassungsgrundsätzen in der Strafverfolgung
  • Das Verfahrens- und Verfassungsrecht in der umsatzsteuerrechtlichen Missbrauchsbekämpfung

Praxismodul I:

  • – Bekämpfung des Steuermissbrauchs / Möglichkeiten der Missbrauchs­vermeidung und Missbrauchsaufdeckung
  • – Umsatzsteuerliche Entwicklungen aus Beratersicht
  • – VAT Compliance im Unternehmen – unternehmensinterne und
  • -externe Aspekte

Praxismodul II:

  • – Ermittlungsansätze der Steuerfahndung und Staats­anwaltschaft
  • – Verteidigeransichten zur Herangehensweise der Steuerfahndung, zu Amtshilfeersuchen und Ver­wertungsverboten
  • – Ermittlungen im (internationalen) Umsatzsteuer­straf­verfahren

Referenten: 

  • RA FA StrafR Dr. Markus Adick, Bonn
  • RD Marc Armbruster, ehem. Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Münster
  • Prof. Dr. Jens Bülte, Universität Mannheim
  • Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, LMU München
  • RA StB Dipl.-Finanzwirt Dr. Carsten Höink, Münster
  • PD Dr. David Hummel, Referent am EuGH (angefragt)
  • Dipl.-Finanzwirt Ferdinand Huschens, Bundesfinanzverwaltung (in nicht dienstlicher Eigenschaft)
  • Prof. Dr. Markus Jäger, BGH
  • Jan Körner, Director VAT, BASF SE
  • StA Dr. Sebastian Peters, Abtlg. Wirtschaftskriminalität,
    Staatsanwaltschaft Bonn
  • Dr. Christoph Wäger, Richter am BGH (in nicht dienstlicher Eigenschaft)

Termin:            

  • 19.10.2017

 Veranstaltungsort:                    

  •  Frankfurt am Main
    New Century Hotel

Preis: 

  • 790 EUR zzgl. MwSt. (Normalpreis)

 Informationen und Anmeldungen:

C.F. Müller GmbH und
AH Akademie für Fortbildung Heidelberg GmbH

Details zur Veranstaltung
FINANZEN & CONTROLLING

Due Diligence

Transaktionen erfolgreich planen, managen und ins Ziel bringen

Düsseldorf, NH Hotel Düsseldorf City Nord

Im M&A-Geschäft nutzen viele Unternehmen eine detaillierte Stärken- und Schwächen-Analyse, um die Chancen und Risiken einer Transaktion zu bestimmen. Um auch unter Zeitdruck keine Fehler zu machen, müssen alle Beteiligten die einzelnen Bausteine einer Due Diligence genau kennen und über die nötigen Grundkenntnisse zum M&A-Projektmanagement verfügen. In unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie sich optimal auf eine Financial, Tax und Legal Due Diligence vorbereiten, welche Abläufe zu beachten sind und wie Sie die Ergebnisse in eine erfolgreiche Transaktion umsetzen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolles Know-how zur Steuerung internationaler Projekte und zum besonderen Umgang mit Aufschwung- und Krisensituationen.

Details zur Veranstaltung
FINANZEN & CONTROLLING

Unternehmensbewertung für die Praxis

Erfolgreiche Transaktionen, Steuergestaltung und Rechnungslegung

Düsseldorf, Nikko Hotel Düsseldorf

Als fundamentale Komponente im Rahmen von Preisverhandlungen, der steuerlichen Strukturierung wie auch der Rechnungslegung ist die Unternehmensbewertung heute im Geschäftsbetrieb nicht mehr wegzudenken. Die Entscheider stehen vielfach vor den wichtigen Fragen:
Was ist das richtige Verfahren und wo erhalte ich die korrekten Zahlen?
Was muss ich bei den jeweiligen Bewertungsanlässen beachten? Was sind die häufigsten Fehler und wie vermeide ich diese?

Lernen Sie in unserem Seminar anhand von Praxisbeispielen die wesentlichen Prozesse einer Unternehmensbewertung kennen und erhalten Sie nützliche Tipps zur Vermeidung von Bewertungsfehlern.

Details zur Veranstaltung
Top